top
bottom
Frechen

Ein neues behindertengerechtes Auto für Laura (5)

Die kleine Laura (5) aus Frechen hatte eine besonders schweren Start ins Leben. Sie kam vorzeitig auf die Welt und lag 2 Monate auf der Frühchenstation.

Bei der Geburt erlitt das Mächen einen Sauerstoffmangel und hat seitdem eine spastische, rechtsbetonte Cerebralparese und Epilepsie.

Sie kann nur undeutlch sprechen, ist motorisch und geistig zurück geblieben. Durch ihre Wahrnehmungsstörungen kann sie laute Geräusche nicht ertragen.

Laura besucht einen heilpädagogischen Kindergarten und sitzt seit 2 Jahren im Rollstuhl.

Damit Laura am sozialen Leben teilnehmen und alle notwendigen Therapien besuchen kann, braucht ihre Familie dringend ein neues, behindertengerechtes Auto, in dem auch der Rollstuhl verstaut werden kann.

Der alte Wagen der Familie ist 14 Jahre alt, vieles an dem Fahrzeug ist kaputt. Um den TÜV zu bekommen, wären umfangreiche Reparaturen notwendig, die enorm teuer sind. Deshalb haben sich Lauras Eltern entschlossen, ein neueres Fahrzeug zu kaufen. Die Kosten allerdings konnten sie nicht komplett aus eigenen Mitteln aufbringen.

Durch viele Helfer, aber auch die die Unterstützung von „Ein Herz für Kinder“ ist es doch noch gelungen, das Geld für ein neues Auto aufzubringen, sodass Laura nun bequem und sicher zum Kindergarten und den Ärzten gefahren werden kann.

Hier hilft
„Ein Herz für Kinder“

Die Idee

1978 rief Verleger Axel Springer "Ein Herz für Kinder" ins Leben. Wie vor mehr als drei Jahrzehnten alles begann...
zur Geschichte