top
bottom
Hilfe im Ausland

Eine Milliarde Kinder in Armut

Kaum zu glauben: 400 Millionen Kinder weltweit haben keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser, mehr als 500 Millionen stehen keine sanitären Einrichtungen zur Verfügung, 270 Millionen müssen ohne ärztliche Versorgung auskommen, bis 250 Millionen Kinder unter 15 Jahren müssen weltweit regelmäßig arbeiten – viele davon täglich.

11 Millionen Kinder unter fünf Jahren sterben jährlich, das sind 30 000 pro Tag. Die Hauptursachen: 5 Millionen Kinder sterben pro Jahr an Hunger, 6 Millionen an Infektionskrankheiten wie Malaria, Durchfallerkrankungen, Lungenentzündung oder Masern. Viele Kinder werden Opfer von Kriegen. Allein in Afghanistan sterben jeden Tag 900 Kleinkinder – an vermeidbaren oder unbehandelten Krankheiten, aber auch in Feuergefechten, durch Minen oder Selbstmordattentäter.

Jedes Jahr kommen 20 Millionen untergewichtige Babys zur Welt. 90 Millionen Kinder unter fünf Jahren sind in unserer globalisierten Welt stark mangelernährt.

Ausbeutung, Gewalt, Kinderprostitution und Missbrauch gehören zum traurigen Alltag vieler Kinder. „Ein Herz für Kinder“ hilft, diese Not wenigstens ein bisschen zu lindern.

Aber der Verein kümmert sich auch um die Opfer der Kriege. Häufig sind es keine aufwendigen Maßnahmen, die den hilflosen Kindern ein besseres Leben ermöglichen. Wie „Ein Herz für Kinder“ weltweit hilft, können Sie lesen, indem Sie auf die roten Herzen klicken.

Hier hilft
„Ein Herz für Kinder“

Die Idee

1978 rief Verleger Axel Springer "Ein Herz für Kinder" ins Leben. Wie vor mehr als drei Jahrzehnten alles begann...
zur Geschichte