Ihr Javascript im Browser ist deaktiviert.

Es tut uns Leid. Zur sauberen Darstellung der kompletten Webseite wird Javascript benötigt.
Ihr Browser ist entweder veraltet oder/und erlaubt kein Javascript.


Für Spenden und weitere Informationen wenden Sie sich bitte telefonisch oder schriftlich an:

Telefon: 040 347 23 789
Fax: 040 347 23 332
E-Mail: bildhilft@bild.de

Adresse:
BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder”
Axel-Springer-Platz 1
20350 Hamburg

Oder spenden Sie direkt per Überweisung:
BILD hilft e.V. - "Ein Herz für Kinder"
Verwendungszweck: Ein Herz für Kinder
Wenn Spendenquittung gewünscht, bitte Postadresse mit angeben (ab 50 €)

Spendenkonto: 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg
BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00
BIC DEUTDEHH

Deutsche spendeten 7 Mio. für „Ein Herz für Kinder“ – Ein Herz für Kinder
Menü
Wir mischen uns dort ein, wo Kinder Hilfe brauchen de|en

Gala 2003

Deutsche spendeten 7 Mio. für „Ein Herz für Kinder“

Hier lacht das Gute! Strahlende Gesichter, großzügige Spender, ehrenwerte Helfer – 7 Millionen Euro für Kinder in Not.

Es war die schönste TV-Gala des Jahres! „Ein Herz für Kinder“ feierte 25. Jubiläum! Königin Silvia von Schweden erhielt vom Bundespräsidenten „Das Goldene Herz“. Die Spenden-Sensation: Über 7 Mio. Euro für Kinder in Not.

Ich war auf 999,9 Partys, Premieren, VIP-Treffs in 2003. Nix war so schön, so berührend, so hochkarätig, so luderfrei wie die Gala zum 25. Geburtstag von „Ein Herz für Kinder“.

Herz-Sensation Nr. 1: 7,34 Millionen Menschen guckten live im ZDF zu. Und fast alle öffneten ihre Herzen und Portemonnaies. Es kamen 7035326 Euro für Kinder in Not zusammen, die Hunger leiden, todkrank sind, dringend Hilfe benötigen. Dafür DANKE, DANKE, DANKE!

700 VIPs feierten die Nacht der Herzen

Die Herz-Sensation Nr. 2: Der TV-Titan Thomas Gottschalk, der trotz Grippe (trug bei der Probe noch Schal) einfach genial war. Otto Waalkes zu mir: „Keiner schafft diese Gratwanderung zwischen Gefühl, Tränen und Spaß so wie er.“ Kai Pflaume neidfrei: „Richtig, richtig gut.“ Hertha-Kicker Fredi Bobic: „Einfach göttlich.“ Der Meister aller Klassen selbst: „Hier und heute wird jedem von uns bewusst, wie gut es uns geht. Millionen Kinder leiden. Wir müssen helfen.“ 11000 Euro machte er selbst spontan locker!

Gottschalk irre komisch. Über den hüftkranken Franz Beckenbauer: „Von der Lichtgestalt zur Gichtgestalt!“ Oder nach dem tollen Auftritt der Kids der Berliner Suppenküche „Arche“ mit den „Sugarbabes“: „Wir müssen mit der Erkenntnis leben: Weiber tanzen besser.“

Eine Nacht mit majestätischem Glanz: wegen Silvia von Schweden! Die Königin ist Präsidentin der „World Childhood Foundation“, wurde für ihr Engagement mit dem „Goldenen Herz“ (dotiert mit 150000 Euro) geehrt. Die Königin: „Ein großartiger Preis!“

Bundespräsident Johannes Rau gestand: „Ich bin wegen Silvia hier.“ Und machte Sekunden später seiner Christina  die süßeste Liebeserklärung der Herz-Nacht: „Ich muss mich entschuldigen, dass ich die Königin vor meiner Königin der Herzen genannt habe!“

 40 000 Euro brachte allein Verona Feldbusch mit. Und hatte erstmals seit der Geburt von San Diego Mama-Ausgang. Sie zu mir: „Er macht sich heute mit Papa einen unstressigen Herrenabend in Düsseldorf.“ Ich: Stillt Franjo? Sie: „Klar, heute gibt ER die Brust…“

Wer hatte ein Herz für Herren? Jette Joop, die herrlich glitzerte wie drei Tannenbäume. Und Barbara Schöneberger, so sexy kurvig, dass ich glaube, sie trägt zwei spendierfreudige Riesenherzen unterm Kinn. Im Party-Getümmel plumpste der Spruch der Nacht aus ihr: „Beckenbauer soll mit dem Kinderkriegen ruhig so weitermachen. Dann kann ich mit 65 beruhigt in Rente gehen.“ Aha…

Dann lieber doch zum Schluss wunderbare Herzensworte des Bundespräsidenten: „Unsere Welt wird nur menschlicher, wenn sie auch kinderfreundlicher wird!“

Projekte

Asel in Münster. Ihre Haare hat sie bereits verloren

Münster

Asel kämpft gegen Leukämie – und braucht Hilfe

ALL heißt die Krebsart, die Asels (13) Leben bedroht. Sie wird in Münster behandelt, doch es fehlen noch 50 000 Euro

Ziel: 50.000 €Benötigt: 46.842 €
Informieren und Spenden
Christine Rottland (74) mit „ihren“ Kindern: Seit fast 20 Jahren lebt die Bayreutherin in Kenia

Kampf gegen Armut

Kristina Academy - Für die Straßenkinder Mombasas

Sie bettelten um ein paar Cent, kämpften um eine Handvoll Mais. Echter, schmerzhafter Hunger frisst jedes Selbstwertgefühl.

Jan Josef Liefers, Botschafter der NCL-Stiftung, informiert sich über Klaras Fortschritte. Sie kommt alle zwei Wochen mit ihrer Mutter Kathrin zur Enzymtherapie ins UKE

Wenn sie alles verlernen

Horror-Diagnose Kinderdemenz

Klaras Eltern hoffen auf Stillstand. Es kann so schlecht bleiben, wie es ist. Fortschritt ist ein Albtraum, wenn er nur eine Richt