Ihr Javascript im Browser ist deaktiviert.

Es tut uns Leid. Zur sauberen Darstellung der kompletten Webseite wird Javascript benötigt.
Ihr Browser ist entweder veraltet oder/und erlaubt kein Javascript.


Für Spenden und weitere Informationen wenden Sie sich bitte telefonisch oder schriftlich an:

Telefon: 040 347 23 789
Fax: 040 347 23 332
E-Mail: bildhilft@bild.de

Adresse:
BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder”
Axel-Springer-Platz 1
20350 Hamburg

Oder spenden Sie direkt per Überweisung:
BILD hilft e.V. - "Ein Herz für Kinder"
Verwendungszweck: Ein Herz für Kinder
Wenn Spendenquittung gewünscht, bitte Postadresse mit angeben (ab 50 €)

Spendenkonto: 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg
BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00
BIC DEUTDEHH

Neuer Zaun macht Kita sicher – Ein Herz für Kinder
Menü
Wir mischen uns dort ein, wo Kinder Hilfe brauchen de|en
Die Kita „Max und Moritz“ ist Dank des neuen Zauns nun sicher
Foto: Privat Die Kita „Max und Moritz“ ist Dank des neuen Zauns nun sicher

Parchim

Neuer Zaun macht Kita sicher

Der Musikkindergarten „Max und Moritz“ in Parchim bietet den Kindern ein besonderes Angebot in der musikalischen Früherziehung.

Die Lernbereiche des Kindergartens sind zum einen das Musikalisch-bildnerische Gestalten, die Bewegungserziehung und die Kenntnis über die Natur. Zum anderen werden die Bereiche Sprechen und Sprache, sowie das mathematische Denken in den Vordergrund gestellt. Der Kindergarten hat 69 Betreuungsplätze und 5 Gruppen, in denen die Kinder altersgerecht betreut werden.

Das Konzept der kreativen, musikalischen Erziehung findet sich auch in der Gestaltung des Außengeländes. Die Einrichtung legte bei den Baumaßnahmen großen Wert darauf, einen Spielplatz zu schaffen, der Bewegungsförderung, Sinnesreize und Erfahrungswerte zusammen mit der Natur erlebbar macht. So wurden Wasserspiele, eine Höhle aus Naturmaterialien, ein Holzklangspiel und ein Boot zum Spielen installiert.

Die Kosten für die Umgestaltung in einen naturnahen Spielplatz waren enorm hoch, konnten aber durch Mittel der Gemeinde gedeckt werden. Was fehlte und nicht mehr finanziert werden konnte: eine Zaunanlage, die den Spielplatz absichert. Der alte Zaun war zerlöchert und stellte somit eine große Unfallgefahr durch sogenannte Halsfangstellen dar.

Damit die Kinder sicher draußen spielen können erklärte sich „Ein Herz für Kinder“ bereit, sich an der Finanzierung eines neuen Zauns zu beteiligen. Mit Hilfe einiger Eltern konnte dieser inzwischen aufgebaut werden, sodass nun dem sicheren Spiel nichts mehr im Wege steht.

Teilen hilft!

Projekte

Christine Rottland (74) mit „ihren“ Kindern: Seit fast 20 Jahren lebt die Bayreutherin in Kenia

Kampf gegen Armut

Kristina Academy - Für die Straßenkinder Mombasas

Sie bettelten um ein paar Cent, kämpften um eine Handvoll Mais. Echter, schmerzhafter Hunger frisst jedes Selbstwertgefühl.

Jan Josef Liefers, Botschafter der NCL-Stiftung, informiert sich über Klaras Fortschritte. Sie kommt alle zwei Wochen mit ihrer Mutter Kathrin zur Enzymtherapie ins UKE

Wenn sie alles verlernen

Horror-Diagnose Kinderdemenz

Klaras Eltern hoffen auf Stillstand. Es kann so schlecht bleiben, wie es ist. Fortschritt ist ein Albtraum, wenn er nur eine Richt

Seit 17 Jahren operiert die pensionierte Orthopädin Annemarie Schraml (65) in Tansania verkrüppelte Kinder. 2000 kleine Patienten hat sie schon erfolgreich behandelt

Ärztin in Tansania

Annemarie (65) hilft Kindern fest im Leben zu stehen

Die pensionierte Ärztin Annemarie operiert in Tansania Kinder, die mit entstellten Beinen zur Welt kommen.