Ihr Javascript im Browser ist deaktiviert.

Es tut uns Leid. Zur sauberen Darstellung der kompletten Webseite wird Javascript benötigt.
Ihr Browser ist entweder veraltet oder/und erlaubt kein Javascript.


Für Spenden und weitere Informationen wenden Sie sich bitte telefonisch oder schriftlich an:

Telefon: 040 347 23 789
Fax: 040 347 23 332
E-Mail: bildhilft@bild.de

Adresse:
BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder”
Axel-Springer-Platz 1
20350 Hamburg

Oder spenden Sie direkt per Überweisung:
BILD hilft e.V. - "Ein Herz für Kinder"
Verwendungszweck: Ein Herz für Kinder
Wenn Spendenquittung gewünscht, bitte Postadresse mit angeben (ab 50 €)

Spendenkonto: 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg
BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00
BIC DEUTDEHH

Bau eines Kinderschutz-Zentrums – Ein Herz für Kinder
Menü
Die Kinder schauen sich mit einer Lehrerin ein Buch an

Sokodé

Bau eines Kinderschutz-Zentrums

In der togoischen Gesellschaft ist der Hexenglaube traditionell verankert. Viele Kinder werden von Familienangehörigen oder Mitgliedern der Dorfgemeinschaft der Hexerei bezichtigt, vor allem wenn ein Schicksalsschlag die Familie ereilt.

Oft handelt es sich um Kinder die besonders begabt, hyperaktiv, körperlich auffällig sind. Sie werden von sogenannten Geistheilern exorziert, d.h. gefoltert und misshandelt. Manche landen bei Großscharlatanen, die in Dörfern Hunderte von Erwachsenen und Kinder als Arbeitssklaven halten, um bösen Geister zu vertreiben.
Zudem gibt es ein gut organisiertes Netzwerk für Kinderhandel nach Nigeria. Die Mädchen werden oft als Haushaltshilfen oder in heruntergekommenen Hotels sexuell ausgebeutet, die Jungen müssen auf den Feldern arbeiten. Nach einem Jahr dürfen sie mit kärglichen Ersparnissen und schlimmen Erfahrungen zurück. Viele Kinder werden auch verkauft oder entführt, wobei der Verdacht auf Organhandel besteht.

Ein Junge (14), der schwer misshandelt wurde, wird in dem Heim betreut (Foto: Privat)
Ein Junge (14), der schwer misshandelt wurde, wird in dem Heim betreut (Foto: Privat)

Der Verein Kinderrechte Afrika e.V. – Togo möchte den Kindern, die ausgebeutet und missbraucht wurden, helfen und ihnen in einem Schutzzentrum die Möglichkeit schenken, behütet aufzuwachsen und die Traumata zu verarbeiten.

Für dieses Projekt nutzt der Verein ein angemietetes Gebäude mit einem Annex, das vorübergehend als Transitzentrum für den Kinderschutz eingerichtet wurde. Das ist allerdings eine Notlösung, denn aus Platzgründen können nur die dringendsten Notfälle aufgenommen werden. Es gibt nur zwei kleine Schlafräume die mit Stockbetten meist doppelt belegt werden müssen.

Manchmal leben hier bis zu 20 Kinder auf engsten Raum. 282 Kinder haben dort seit 2012 Schutz und Förderung erhalten. Sie erhalten medizinische Versorgung, psychologische Betreuung, werden rechtlich beraten, nehmen an Alphabetisierungsmaßnahmen teil und werden auf die soziale Wiedereingliederung vorbereitet.

Der Rohbau des Kinderschutzhauses ist in der Entstehung (Foto: Privat)
Der Rohbau des Kinderschutzhauses ist in der Entstehung (Foto: Privat)

Allerdings wird dringend mehr Raum für die Aufnahme und Rehabilitationsarbeit benötigt. Ein geeignetes Grundstück mit guter Anbindung zu Schulen wurde mittlerweile erworben. Dort soll jetzt ein richtiges Kinderschutzzentrum entstehen, in dem 28 Kinder untergebracht und versorgt und auch größere Gruppen von aus Kinderhandel befreiten Kindern kurzfristig aufgenommen werden können.

Glückliche Kinder in ihren neuen Räumen (Foto: Privat)
Glückliche Kinder in ihren neuen Räumen (Foto: Privat)

Die Kosten für den Neubau des Zentrums konnten nicht komplett durch den Verein getragen werden. Deshalb erklärte sich „Ein Herz für Kinder“ bereit, sich großzügig an der Finanzierung zu beteiligen. Nun können die Kinder in einer geschützteren und besseren Atmosphäre aufwachsen.

Teilen hilft!

Projekte

Die Kinder toben im neuen Spielplatz.

Alte Messe

Indoorspielplatz in Leipzig eröffnet

Der Winter 2011 zeigte sich von seiner kalten Seite. Dank des neuen Indoorspielplatzes können die Kinder im Warmen spielen.

Die Mangetti Dune Primary School konnte mit Hilfe von „Ein Herz für Kinder“ um eine Secondary School erweitert werden

Mangetti-Dune

Neue Schule in Namibia

Die Mangetti Dune Primary School konnte mit Hilfe von „Ein Herz für Kinder“ um eine Secondary School erweitert werden.

Das Wetter passte zum Anlass: Die Kita weiht die neue Wasser-Anlage ein

Kids happy

Wasser Marsch in Südwede

Der Spielplatz der Kita Südwede ist um eine Attraktion reicher: eine neue Wasserspiel-Anlage.