Ihr Javascript im Browser ist deaktiviert.

Es tut uns Leid. Zur sauberen Darstellung der kompletten Webseite wird Javascript benötigt.
Ihr Browser ist entweder veraltet oder/und erlaubt kein Javascript.


Für Spenden und weitere Informationen wenden Sie sich bitte telefonisch oder schriftlich an:

Telefon: 040 347 23 789
Fax: 040 347 23 332
E-Mail: bildhilft@bild.de

Adresse:
BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder”
Axel-Springer-Platz 1
20350 Hamburg

Oder spenden Sie direkt per Überweisung:
BILD hilft e.V. - "Ein Herz für Kinder"
Verwendungszweck: Ein Herz für Kinder
Wenn Spendenquittung gewünscht, bitte Postadresse mit angeben (ab 50 €)

Spendenkonto: 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg
BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00
BIC DEUTDEHH

Neues Waisenheim in Benin – Ein Herz für Kinder
Menü
Wir mischen uns dort ein, wo Kinder Hilfe brauchen de|en
Die Kinder freuen sich – sie bekommen endlich ein neues Zuhause

Abdomey

Neues Waisenheim in Benin

Benin zählt zu den ärmsten Ländern der Welt. Die Haupteinnahmequelle des Landes ist die Landwirtschaft.

In einem Land, in dem fast 10 Prozent der Bevölkerung unterernährt sind, ist das Leben für die meisten ein täglicher Überlebenskampf. Um diesen Menschen zu helfen, engagiert sich die Kinderhilfe Westafrika seit 2007 mit Kinder- und Frauenprojekten in der Region.

Im Fokus der Arbeit steht die Stadt Abdomey im Süden des Landes mit rund 64 000 Einwohnern. Hier leben rund 500 Waisenkinder.

Der Rohbau des neues Hauses steht bereits (Foto: Privat)
Der Rohbau des neues Hauses steht bereits (Foto: Privat)

Zwei Drittel davon in sind Mädchen, die hilflos und ohne festen Wohnsitz den Abscheulichkeiten des Lebens ausgesetzt sind. Es Kinder, die aus Kinderarbeit gerettet wurden, der Hexerei bezichtigt und vom Tod bedroht sind oder Kinder ohne Angehörige.

Das Waisenheim „Centre Tabitha Dorcas“ betreut derzeit rund 50 Kinder in 2 angemieteten Gebäuden. Aufgrund der akuten Platznot können jedoch nur 25 Kinder dort wohnen. Die andere Hälfte der Kinder muss momentan in Gastfamilien untergebracht werden. Eine gute Versorgung ist dort jedoch nicht sichergestellt.

Deshalb war dringend der Bau eines eigenen Heims erforderlich, so dass alle Kinder in einem Haus betreut werden können. Nur 200 Meter vom alten Gebäude entfernt, hat der Verein ein Grundstück erworben, auf dem das Kinderzentrum mit einem Waisenheim für 60 Kinder gebaut werden kann.

Da die Umsetzung der Pläne an der Finanzierung bislang scheiterte, erklärte sich „Ein Herz für Kinder“ bereit, zu helfen. Nach der Zusage konnte es endlich losgehen.

Inzwischen sind drei ebenerdige Gebäude entstanden, in denen jeweils 6 Schlafzimmer, ein Speisesaal, ein Betreuerraum mit sanitären Anlagen, ein Abstellraum, ein kleines Gebäude für Küche und Büro untergebracht sind.

Teilen hilft!

Projekte

Christine Rottland (74) mit „ihren“ Kindern: Seit fast 20 Jahren lebt die Bayreutherin in Kenia

Kampf gegen Armut

Kristina Academy - Für die Straßenkinder Mombasas

Sie bettelten um ein paar Cent, kämpften um eine Handvoll Mais. Echter, schmerzhafter Hunger frisst jedes Selbstwertgefühl.

Jan Josef Liefers, Botschafter der NCL-Stiftung, informiert sich über Klaras Fortschritte. Sie kommt alle zwei Wochen mit ihrer Mutter Kathrin zur Enzymtherapie ins UKE

Wenn sie alles verlernen

Horror-Diagnose Kinderdemenz

Klaras Eltern hoffen auf Stillstand. Es kann so schlecht bleiben, wie es ist. Fortschritt ist ein Albtraum, wenn er nur eine Richt

Seit 17 Jahren operiert die pensionierte Orthopädin Annemarie Schraml (65) in Tansania verkrüppelte Kinder. 2000 kleine Patienten hat sie schon erfolgreich behandelt

Ärztin in Tansania

Annemarie (65) hilft Kindern fest im Leben zu stehen

Die pensionierte Ärztin Annemarie operiert in Tansania Kinder, die mit entstellten Beinen zur Welt kommen.