Ihr Javascript im Browser ist deaktiviert.

Es tut uns Leid. Zur sauberen Darstellung der kompletten Webseite wird Javascript benötigt.
Ihr Browser ist entweder veraltet oder/und erlaubt kein Javascript.


Für Spenden und weitere Informationen wenden Sie sich bitte telefonisch oder schriftlich an:

Telefon: 040 347 23 789
Fax: 040 347 23 332
E-Mail: bildhilft@bild.de

Adresse:
BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder”
Axel-Springer-Platz 1
20350 Hamburg

Oder spenden Sie direkt per Überweisung:
BILD hilft e.V. - "Ein Herz für Kinder"
Verwendungszweck: Ein Herz für Kinder
Wenn Spendenquittung gewünscht, bitte Postadresse mit angeben (ab 50 €)

Spendenkonto: 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg
BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00
BIC DEUTDEHH

Stepan (1) will die Welt hören – Ein Herz für Kinder
Menü
Wir mischen uns dort ein, wo Kinder Hilfe brauchen de|en
Stepan (1) mit Fliege und Jacket
Foto: privat Stepan (1) mit Fliege und Jacket

Er braucht ein Implantat

Stepan (1) will die Welt hören

Seine großen, braunen Knopfaugen leuchten – auch wenn der kleine Junge seine Umwelt gar nicht hören kann. Stepan kam beidseitig taub auf die Welt.

Die Ärzte im Krankenhaus in der Ukraine entdeckten die Taubheit nicht, glücklich trugen Stepans Eltern ihren kleinen Sohn nach Hause. Doch es dauerte nur wenige Tage, bis sie merkten, dass der Kleine sich auffällig verhält. Er schlug seinen Kopf häufig nach hinten, hatte offenbar Schwierigkeiten ihn selber zu halten. Der Arzt vermutete eine zu schwache Nackenmuskulatur und schickten die Eltern mit dem Baby zu Therapien und Massagen.

Einige Monate später schob der Großvater den kleinen Jungen im Kinderwagen spazieren. Ein großer LKW fuhr donnernd an den beiden vorbei, hupte laut. Und Stepans Opa wunderte sich, dass sein Enkel gar nicht reagierte. Eltern und Großeltern des Kindes waren sicher: Hier stimmt was nicht. Sie suchten die HNO-Klinik in Kiew auf. Und erhielten die befürchtete Diagnose für das Kind: beidseitige sensorische Taubheit. Stepan braucht ein Cochlea-Implantat, wird nur damit hören und so auch sprechen lernen können.

In einem langen Brief richtete sich Stepans Mutter Anastasia an “Ein Herz für Kinder” und bat um Hilfe. Sie schrieb: “Bitte helfen Sie, dass Stepan das Lachen seiner Mama hören kann. Und dass er es hören kann, wenn sein Papa sagt, wie stolz er auf ihn ist.”

Ein Herz für Kinder wird sich an den Implantat-Kosten beteiligen und wünscht dem kleinen Mann, dass er das Lachen seiner Familie schon ganz bald hören kann.

 

fesenko
Stepan mit seinem Bruder (l.) und seinen Eltern Anastasia und Konstantin

Projekte

Christine Rottland (74) mit „ihren“ Kindern: Seit fast 20 Jahren lebt die Bayreutherin in Kenia

Kampf gegen Armut

Kristina Academy - Für die Straßenkinder Mombasas

Sie bettelten um ein paar Cent, kämpften um eine Handvoll Mais. Echter, schmerzhafter Hunger frisst jedes Selbstwertgefühl.

Jan Josef Liefers, Botschafter der NCL-Stiftung, informiert sich über Klaras Fortschritte. Sie kommt alle zwei Wochen mit ihrer Mutter Kathrin zur Enzymtherapie ins UKE

Wenn sie alles verlernen

Horror-Diagnose Kinderdemenz

Klaras Eltern hoffen auf Stillstand. Es kann so schlecht bleiben, wie es ist. Fortschritt ist ein Albtraum, wenn er nur eine Richt

Seit 17 Jahren operiert die pensionierte Orthopädin Annemarie Schraml (65) in Tansania verkrüppelte Kinder. 2000 kleine Patienten hat sie schon erfolgreich behandelt

Ärztin in Tansania

Annemarie (65) hilft Kindern fest im Leben zu stehen

Die pensionierte Ärztin Annemarie operiert in Tansania Kinder, die mit entstellten Beinen zur Welt kommen.