Ihr Javascript im Browser ist deaktiviert.

Es tut uns Leid. Zur sauberen Darstellung der kompletten Webseite wird Javascript benötigt.
Ihr Browser ist entweder veraltet oder/und erlaubt kein Javascript.


Für Spenden und weitere Informationen wenden Sie sich bitte telefonisch oder schriftlich an:

Telefon: 040 347 23 789
Fax: 040 347 23 332
E-Mail: bildhilft@bild.de

Adresse:
BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder”
Axel-Springer-Platz 1
20350 Hamburg

Oder spenden Sie direkt per Überweisung:
BILD hilft e.V. - "Ein Herz für Kinder"
Verwendungszweck: Ein Herz für Kinder
Wenn Spendenquittung gewünscht, bitte Postadresse mit angeben (ab 50 €)

Spendenkonto: 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg
BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00
BIC DEUTDEHH

Ein Rückzugsort für die schwerste Zeit – Ein Herz für Kinder
Menü
Wir mischen uns dort ein, wo Kinder Hilfe brauchen de|en
Die Aufenthaltsräume sind hell und freundlich eingerichtet
Foto: Bild13/Christian Fischer Die Aufenthaltsräume sind hell und freundlich eingerichtet

Jena

Ein Rückzugsort für die schwerste Zeit

Sie müssen Chemotherapien über sich ergehen lassen, verlieren ihre Haare, liegen oft wochenlang in der Klinik. Um eine Alternative zur Krankenhausatmosphäre zu schaffen, hat die „Elterninitiative für krebskranke Kinder Jena e.V.” lange gekämpft und Gelder gesammelt. Auch „Ein Herz für Kinder” beteiligte sich an den Kosten für das neue Gebäude, das jetzt Eröffnung feierte.

Besucher bei der EKKstein-Eröffnung
Foto:Bild13

Die Initiative  hat in Lobeda ihre neue Heimat bezogen. Das Haus EKKStein neben dem Universitätsklinikum wurde in nur einem Jahr gebaut, kostete rund 1,7 Millionen Euro. Rund 300 Gäste kamen zur Eröffnung der Beratungs- und Betreuungsstelle. Chefin Katrin Mohrholz: „Wir haben Rücklagen gebildet und konnten für den Hausbau viele Spenden einsammeln.“

Der Verein arbeitet eng mit der Klinik zusammen, in der die erkrankten Kinder stationär behandelt werden. Im EKKStein wird auf zwei Etagen Abwechslung geboten. Mohrholz: „Wir haben jetzt einen Snoozleraum zum Entspannen, eine Kreativwerkstatt mit Bastelangeboten und einen Bewegungsraum.“ Ein Familienzimmer dient als Rückzugsort und Raum für Beratungsgespräche, ein Elterncafé für lockeres Beisammensein.

Helle und gemütliche Räume im neues Haus EKKstein in Jena
Foto:Bild13

200 Betroffene werden hier jährlich ambulant betreut. Sechs Haupt- und Ehrenamtliche kümmern sich um Kinder aus ganz Thüringen sowie aus den Randgebieten von Sachsen und Sachsen-Anhalt.

Die Arbeit der Elterninitiative in Jena wird immer mehr gebraucht. Bis zu 35 Neuerkrankungen werden pro Jahr gezählt.

Projekte

Asel in Münster. Ihre Haare hat sie bereits verloren

Münster

Asel kämpft gegen Leukämie – und braucht Hilfe

ALL heißt die Krebsart, die Asels (13) Leben bedroht. Sie wird in Münster behandelt, doch es fehlen noch 50 000 Euro

Ziel: 50.000 €Benötigt: 46.842 €
Informieren und Spenden
Christine Rottland (74) mit „ihren“ Kindern: Seit fast 20 Jahren lebt die Bayreutherin in Kenia

Kampf gegen Armut

Kristina Academy - Für die Straßenkinder Mombasas

Sie bettelten um ein paar Cent, kämpften um eine Handvoll Mais. Echter, schmerzhafter Hunger frisst jedes Selbstwertgefühl.

Jan Josef Liefers, Botschafter der NCL-Stiftung, informiert sich über Klaras Fortschritte. Sie kommt alle zwei Wochen mit ihrer Mutter Kathrin zur Enzymtherapie ins UKE

Wenn sie alles verlernen

Horror-Diagnose Kinderdemenz

Klaras Eltern hoffen auf Stillstand. Es kann so schlecht bleiben, wie es ist. Fortschritt ist ein Albtraum, wenn er nur eine Richt