Signierten Gitarrenverstärker ersteigern

Wer wie Musik-Star Mat Sinner seine Band seit über 35 Jahren erfolgreich auf Kurs hält und mit ihr bereits deutlich mehr als ein Dutzend Studioalben veröffentlicht hat, muss ziemlich viel richtig machen. Dabei basiert der Erfolg der deutschen Heavy Metal-Formation nicht zuletzt auf einer besonderen Fähigkeit ihres Bosses: das unbeirrbare Festhalten am eingeschlagenen Kurs bei gleichzeitig permanenter Lust auf Neues.

Dass damit immer auch ein gewisses Risiko verbunden ist, nimmt Sinner gerne billigend in Kauf, denn: „Ohne Risiko gibt es keine Weiterentwicklung, und ohne Weiterentwicklung würden wir irgendwann unserem eigenen Anspruch nicht mehr gerecht werden.“

Mit ihrem neuen Album „Santa Muerte“, das gerade erschienen ist, werden Sinner zweifellos den eigenen Ansprüchen gerecht. Und denen ihrer Fans sowieso.

Die offensichtlichste Neuerung zuerst: Auf „Santa Muerte“ gibt es neben Frontmann Mat erstmals eine feste zweite Stimme: Giorgia Colleluori aus Venedig. Mat: „Georgia ist mir schon mit ihrer Band Eternal Idol positiv aufgefallen, deshalb haben wir sie für ‚Rock meets Classic‘ als Backgroundsängerin verpflichtet. Während dieser Tournee habe ich gemerkt, dass Georgia auch zu Sinner perfekt passen würde.“ Zumal die aktuellen Sinner-Songs durch Colleluoris stimmliche Reichweite eine neue Dimension bekommen und – laut Mat – „eine Reichweite, die mit mir allein nicht möglich gewesen wäre.“

Zweite Neuerung: Mit Ricky Warwick (Thin Lizzy, Black Star Riders) und Ronnie Romero (Ritchie Blackmore ́s Rainbow) sind auf Santa Muerte zwei der zurzeit charismatischsten Sänger der internationalen Rockszene zu Gast. „Ricky habe ich ebenfalls im Zusammenhang mit Rock meets Classic kennengelernt“, erklärt Mat. Zum Einsatz kommt Warwicks einzigartige Stimme in ‚What Went Wrong‘, einer geradlinigen Rocknummer mit irisch angehauchtem Thin Lizzy-Appeal. Ronnie Romero wiederum, der in der ersten Single ‚Fiesta Y Copas‘ zu hören ist, fiel Sinner erstmals 2015 während eines großen Festivals in Italien auf.

Weitere Gäste auf „Santa Muerte“: der schwedische Gitarrist/Co-Songwriter Magnus Karlsson in ‚Death Letter` und Backgroundsänger Sascha Krebs.

Man hört bereits: Sinner liefern wie gewohnt auf höchstem Niveau ab, in einer Besetzung mit echten Könnern wie die Gitarristen/Co-Komponisten Tom Naumann und Alex Scholpp sowie Schlagzeuger und Neuzugang Markus Kullmann (Ex- Voodoo Circle).

Ersteigern Sie diesen signierten Gitarrenverstärker
Ersteigern Sie diesen signierten Gitarrenverstärker

Zum Start des neuen Albums „Santa Muerte“ haben wir nun im Rahmen der eBay-Charity-Auktion zugunsten von „Ein Herz für Kinder“ ein Knaller-Angebot. Ersteigern Sie einen von Sinner signierten Gitarren-Verstärker. Dazu gibt’s ein signiertes Album sowie zwei Tickets und ein Meet &Greet für eine der 13 deutschen Shows von ROCK MEETS CLASSIC im März 2020.

Lassen Sie sich diese besondere Gelegenheit bei eBay nicht entgehen und holen Sie sich dieses einmalige Souvenir von Sinner.

Hier geht’s zur Auktion: http://shop.ebay.de/merchant/ein.herz.fuer.kinder

ROCK MEETS CLASSIC

Freuen Sie sich mit dem Rock meets Classic Ensemble auf eine grandiose Tour 2020, gespickt mit echten Weltstars und wahren Helden des Classic Rock.

Allen voran Superact ALICE COOPER! Der Schock-Rocker, der längst zur Kultfigur mit Legenden-Status avanciert ist, steht als Headliner der Rock meets Classic-Tour 2020 auf der Bühne. Die mögliche Auswahl seiner Hits ist gigantisch. Welche Songs er nächstes Jahr bei RmC aufführt, soll nun natürlich noch nicht verraten werden. Fest steht: „Alice wollte nach den umjubelten Gastspielen 2014 unbedingt noch einmal bei uns auf der Bühne stehen“, erklärt Mat Sinner, der Musikalische Leiter von RmC.

Nicht weniger dürften sich die Rock meets Classic Fans schon jetzt auf Robin Zander von CHEAP TRICK freuen. Zumal die sympathischen US Rocker nur äußerst selten in Deutschland zu bewundern sind.

Absolute (Frauen-)Power garantiert Joyce „Baby Jean“ Kennedy“, die Leadsängerin der Funk-Rock-Soul Band Mother´s Finest, die in Deutschland (und Europe) schlagartig durch  ihren unvergessenen Live-Auftritt beim WDR „Rockpalast“ 1978 bekannt wurden.

Für den fulminanten Auftakt sorgen 2020 die britischen Rock-Legenden THUNDER, die nach ihrer Wiedervereinigung 2011 mit ihren Album-Veröffentlichungen in ihrer Heimat regelmäßig die Top 10 entern und es mit „Rip It Up“ 2017 auch in Deutschland auf Platz 24 schafften.

ROCK MEETS CLASSIC Tour 2020

03.03.2020 – Passau, Dreiländerhalle +++ 05.03.2020 – Kempten, bigBOX Allgäu +++ 07.03.2020 – Nürnberg, Arena Nürnberger Versicherung +++ 08.03.2020 – München, Olympiahalle +++ 10.03.2020 – Berlin, Tempodrom +++ 11.03.2020 – Bamberg, brose Arena +++ 13.03.2020 – Würzburg, s. Oliver Arena +++ 14.03.2020 – Frankfurt, Jahrhunderthalle +++ 15.03.2020 – Regensburg, Donau-Arena +++ 17.03.2020 – Neu-Ulm, ratiopharm arena +++ 19.03.2020 – Ludwigsburg, MHPArena +++ 20.03.2020 – Dresden, Messe Halle 1 +++ 21.03.2020 – Ingolstadt, Saturn Arena

Weitere Infos: www.rockmeetsclassic.de

Tickets für die Konzerte 2020 sind ab sofort unter www.ticketmaster.de, www.eventim.de und an allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie unter www.tourneen.com erhältlich

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH