„Ich kämpfe für die Rechte der Kinder“

Sie hat selbst drei Kinder, zwei Enkel – und ein Löwenherz, wenn es um den Kampf für die Rechte von Kindern geht! Am Samstag (20.15 Uhr, ZDF) zeichnet „Ein Herz für Kinder“ Königin Silvia von Schweden (70) mit dem Ehrenpreis aus.

BILD traf die Königin im Palast zu einem Gespräch über ihr Herz für Kinder, über Zuneigung, Bildung und das Dessert des Lebens.

BILD: Eure Majestät, was bedeuten Ihnen Kinder?

Königin Silvia von Schweden: „Kinder bedeuten alles! Die Spontanität, die Kinder zeigen, ist wunderschön, und ich liebe Kinder!“

BILD: Warum engagieren Sie sich so für Kinder und deren Rechte?

Königin Silvia: „Ich sehe das Unrecht und frage mich natürlich: Wie kann ich helfen? Das Licht darauf zu lenken ist eine Möglichkeit, die ich habe und ich bin auch sehr glücklich, dass mich mein Mann dabei unterstützt.“

BILD: Hat sich Ihr Blick auf die Probleme geändert, seit Sie Großmutter geworden sind?

Königin Silvia: „Als Großmutter ist man in einer ganz besonderen Situation. Meine Mutter sagte immer, Enkel sind das Dessert des Lebens. Und so ist es auch. Man steht einen Schritt zurück und sieht dieses kleine Geschöpf, das sich entwickelt. Man erkennt alle Probleme dieser Welt noch deutlicher – und möchte noch mehr tun, um alle Kinder zu schützen.“

BILD: Sie unterstützen viele Organisationen und Projekte – wie ist es um die Kinderrechte in der Welt bestellt?

Königin Silvia: „Das ist etwas, was mich sehr bekümmert! Was wissen Kinder über ihre Rechte? Vor vier Jahren haben mein Mann und ich das GLOBAL CHILD FORUM gegründet. Wir laden regelmäßig Experten ein, diskutieren dieses Thema. Im letzten Jahr zum Beispiel 150 Firmen. Ich habe gefragt: Was bedeuten Kinderrechte? Sie antworteten: Dass Kinder das Recht haben, als Kind aufzuwachsen und nicht arbeiten müssen. Dann sagte ich: Kinderrechte sind mehr als das. Kinderrecht ist auch das Recht, zur Schule gehen zu dürfen, spielen zu können, der Umgang mit den Eltern …“

BILD: Mit Ihrer WORLD CHILDHOOD FOUNDATION unterstützen Sie viele Projekte in aller Welt …

Königin Silvia: „Dieses Jahr haben wir 400 Projekte in 17 Ländern. Wir helfen jetzt auch in Nepal, Kambodscha, Brasilien, Amerika, Schweden und Deutschland.“

BILD: Wo helfen Sie dort konkret?

Königin Silvia: „Das sind zum Beispiel Projekte, die Kinder aufnehmen und unterstützen, die sexuell ausgenutzt worden sind. Das ist ein sehr, sehr schweres Thema, über das man vor 20 Jahren nicht einmal gesprochen hat.“

BILD: Wie schaffen Sie es als Königin, Vertrauen zu diesen traumatisierten Kindern aufzubauen?

Königin Silvia: „Mit Vorsicht! Man muss diesen Kindern Zeit geben. Selbst ein Gespür entwickeln: Wie weit kann ich gehen, wie viel möchte ein Kind, das wirklich etwas ganz Schlimmes durchgemacht hat, über sich reden? Und plötzlich erkennt man bei dem Kind einen Funken Hoffnung. Einen Funken Vertrauen. Einen Funken Zuneigung. Und das spornt einen an!“

BILD: Haben Sie ein Motto für Ihre Arbeit für Kinder?

Königin Silvia: „Nein, aber ,Ein Herz für Kinder‘ ist ein sehr schönes Motto. So fühle ich das …“

BILD: Sie werden am Samstag von „Ein Herz für Kinder“ für Ihr Lebenswerk geehrt – was bedeutet Ihnen eine solche Ehrung?

Königin Silvia: „Ich freue mich wirklich von ganzem Herzen. Es ist eine Ehre – aber auch eine Chance, über die Probleme der Kinder zu sprechen. Auch darüber, wie wichtig Kinderrechte sind. Es ist also wirklich eine herzliche Auszeichnung.“

BILD: Gibt es einen Satz, der Ihre Arbeit zusammenfasst?

Königin Silvia: „Mein großer Wunsch ist natürlich, Kindern eine Zukunft zu geben, und dass wir unser Herz öffnen, um den Kindern zu helfen. Und die Kinderrechte sollten nicht nur schön auf dem Papier stehen – sie müssen auch im Herzen sein und in allen Gedanken.“

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH