Keiner kann sagen, woran Jovana genau leidet

Die Eltern der kleinen Jovana (1), Ivan und Milena, sind verzweifelt. Ihre Tochter ist schwer krank, doch kein Arzt kann ihnen sagen, woran ihr Kind leidet.

Es wird ein Gendefekt befürchtet. Bereits jetzt wird die Kleine über eine Magensonde ernährt und medikamentös behandelt.

Für die Medikamente geben die armen Eltern fast ihr ganzes Geld aus.

Um dem Kind aus Serbien aber gezielt helfen zu können, braucht Jovana eine genaue Diagnostik, um daraus schließen zu können, was dem Kind fehlt.

In ihrer Heimat Serbien ist das nicht möglich. Deshalb soll die Diagnostik im Universitätsklinikum Erlangen durchgeführt werden, deren Finanzierung „Ein Herz für Kinder“ unterstützt.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH