Operation in Deutschland soll Fatlind helfen

Fatllind (6) leidet jedes Mal wenn er zur Toilette muss unter Höllenqualen. Grund: Er hat eine Hypospadie – eine angeborene Fehlbildung der Harnröhre.

Diese Erkrankung kommt bei neugeborenen Jungen relativ häufig vor und hat vermutliche genetische Ursachen. In Deutschland wird diese Fehlbildung zumeist durch eine Operation im ersten oder zweiten Lebensjahr behoben, wodurch die Kinder ein beschwerdefreies Leben führen können.

Fatlind dagegen quält sich nun schon seit sechs Jahren, denn im Kosovo gibt es nicht die Möglichkeiten, diese Fehlbildung zu operieren.

Verzweifelt wenden sich deshalb die Eltern an „Ein Herz für Kinder“ und bitten um Hilfe. Die Familie kann sich eine Operation Fatlinds, die jetzt besonders eilt, weil seine Niere schon leicht geschädigt ist, nicht leisten. Durch einen Unfall kann Fatlinds Vater nicht arbeiten und somit auch kein Geld verdienen.

„Ein Herz für Kinder“ hilft sofort und stellt Gelder bereit, damit Fatlind am Johann-Wolfgang-Goethe-Universitätsklinikum behandelt werden kann.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH