Abduls Herz hat aufgehört zu schlagen

Ganz fest schließen sich die beiden Brüder in den Arm – so als wollten sie sich gar nicht mehr loslassen.

Aber für eine Weile war Abdul (9) auf sich allein gestellt, denn er ging auf eine Reise, die sein Leben retten sollte.

Abdul kam vor neun Jahren in Afghanistan mit einem schweren Herzfehler zur Welt – die häufigste Fehlbildung des menschlichen Organismus.

Bei ihm funktionierte eine der Herzklappen nicht richtig (Ebstein-Anomalie). Die Folge: Es kommt zu einem Blutrückfluss in den Vorhof, das Herz wird volumenmäßig stark belastet, in die Lunge kommt nicht genügend sauerstoffhaltiges Blut. Abdul war dadurch sehr kurzatmig, schon nach der kleinsten Anstrengung musste er sich ausruhen.

In Afghanistan gab es keine Kinderherzchirurgie, deshalb konnte der kranke Lebensmotor des Kindes bislang auch nicht repariert werden.

Als „Ein Herz für Kinder“ auf Abduls Schicksal aufmerksam wurde, nahm die BILD-Hilfsorganisation Kontakt mit dem Philippine Heart Center auf. Hier wurden schon viele kranke Herzen wieder gesund gemacht.

Dank der Unterstützung von „Ein Herz für Kinder“ konnte Abdul zunächst erfolgreich operiert werden.

Nach der erfolgreich verlaufenen Herz-OP brauchte der kleine Abdul noch einen Herzschrittmacher. Nachdem dieser eingestellt war, konnte er zunächst wieder gesund in seine Heimat zurückfliegen.

Doch vier Jahre später arbeitete sein Herzschrittmacher nicht mehr richtig. Wieder erreicht ein Hilferuf „Ein Herz für Kinder“. Sofort wurden Gelder bereit gestellt, damit der Herzschrittmacher bei Dr. Reganion am Philippine Heart Center ausgetauscht werden kann. Aber Abdul hat es nicht mehr geschafft, er ist noch vor dem rettenden Eingriff in seiner Heimat verstorben.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH