Baby Adam muss dringend am Herz operiert werden

Nichts deutete darauf hin, dass sich das Familienglück von Maria (35) und Sergey (38) dramatisch wenden würde: Als ihr sehnlicher erwarteter Sohn Adam vor einem halben Jahr zur Welt kam, war alles perfekt. Schon nach wenigen Tagen konnten Mutter und Kind die Klinik verlassen, alle freuten sich auf das gemeinsame Leben zu dritt.

Doch das endete jäh nach wenigen Tagen, denn plötzlich lief der kleine Junge aus Kasachstan blau an. Sofort fuhren die Eltern mit ihrem Sohn ins Krankenhaus, wo die Ärzte einen schweren Herzfehler diagnostizierten. Maria: „Es ist so ein Geschenk, Mutter und Vater von diesem kleinen Menschlein zu sein, aber gleichzeitig ein großer Schmerz, wenn man von dem Risiko hören muss, dass wir unseren Sohn verlieren könnten.“

Nur eine Operation kann das Leben des Babys retten, doch die kann in Kasachstan nicht durchgeführt werden. Es gibt kaum erfahrene Kinderherz-Chirurgen, hinzu kommt die fehlende Ausrüstung mit modernen medizinischen Geräten und OP-Material.

Da die Eltern aber keine wertvolle Zeit verlieren und ihren Sohn so schnell wie möglich operieren lassen möchten, wandten sie sich das Deutsche Herzzentrum Berlin, wo erfahrene Spezialisten bereit stehen, um Adam zu operieren.

Da sie die Kosten für die lebensrettende Operation aber nicht aus eigenen Mitteln begleichen können, erklärte sich „Ein Herz für Kinder“ bereit, der Familie zu helfen. Damit stehen die Chancen gut, dass Adam in Deutschland gerettet werden kann.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH