Beine mehrfach nach Autounfall gebrochen

Für Aichurek (13) kann das Jahr nicht schöner beginnen. Das Mädchen aus Kirgisien kann nach monatelangem Krankenhausaufenthalt, Höllenqualen und mehreren Operationen nun endlich wieder laufen.

Rückblick: Noch vor wenigen Monaten lag Aichurek verzweifelt und voller Schmerzen in einer Klinik in Kirgisien. Ihre Beine waren offen, von Nekrosen zerfressen. Oftmals raubten ihr die Schmerzen das Bewusstsein, in ihrer Heimat konnten die Ärzte dem schwer kranken Mädchen nicht helfen.

Durch einen Unfall Anfang 2013 hat sich von einer Sekunde auf die andere das Leben des einst so fröhlichen Teenager geändert. Ging sie gerade noch voller Eifer zu Schule, schmiedete Pläne für die Zukunft, so war sie plötzlich ans Bett gefesselt und kämpfte um ihr Leben.

Durch Unachtsamkeit wurde Aichurek frontal von einem Auto erfasst. Dabei erlitt sie schwere Kopfverletzungen und Mehrfachbrüche in beiden Beinen. Im Krankenhaus lag sie mehrere Tage auf der Intensivstation und musste dann zur Weiterbehandlung in die Klinik von Bischkek verlegt werden.

[pageblock type=“gallery“][/pageblock]

Da auch hier aufgrund der katastrophalen Ausrüstung der Klinik und dem Mangel an erfahrenen Unfallchirurgen keine optimale Versorgung der Wunden möglich war, kam es zu schlimmen Entzündungen, die sich durch beide Beine gefressen haben. Zudem lagen an den Knien die Knochen offen und es haben sich große Nekrosen gebildet.

Die Ärzte in Kirgisien sahen keine weiteren Behandlungsmöglichkeiten und so blieb der Familie als letzter Ausweg nur, eine Klinik im Ausland zu suchen, die in der Lage war, Aichureks Wunden zu heilen und die Bewegungsfunktion der Beine zumindest partiell wiederherzustellen.

Das Rambam Health Center in Israel hatte sich bereit erklärt, Aichurek aufzunehmen. Das abgestorbene Gewebe wurde entfernt und die offenen Brüche operiert. Die damit verbundenen hohen Kosten konnte die Familie nicht aus eigenen Mitteln bezahlen. Ein Teil kam durch diverse Spender zusammen, den fehlenden Rest übernahm „Ein Herz für Kinder“.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH