Aleksandr leidet an Leukämie

Aleksandr (7) ist schwer krank. Doch am Anfang sah alles nur nach einer Erkältung aus: „Es begann alles wie eine normale Erkältung im Juni 2009“ schreibt Aleksandrs Vater Sergey (37) an „Ein Herz für Kinder“.

Nachdem sich Aleksandr nicht richtig von der Erkältung zu erholen schien, veranlassten seine Eltern ein Blutbild, um schlimmeres ausschließen zu können.

Doch dann der Schock: durch die Blutuntersuchung diagnostizierten die Ärzte akute myeloische Leukämie. Sofort wurde eine Behandlung eingeleitet, die keine Komplikationen mit sich führte.

Im November 2009 konnte er aus dem Krankenhaus entlassen werden. Doch schon im April 2010 kam es zu einem schweren Rückfall. Die Ärzte in der Ukraine können ihm nicht mehr helfen. Da er keine Geschwister hat und seine Eltern als Knochenmarksspender nicht in Frage kommen, braucht er eine „Fremd-Knochenmarkspende“.

Seine Eltern suchten Hilfe im Ausland und fanden diese im Sheba Medical Center in Israel. Hier kann eine lebensrettende Knochenmarktransplantation durchgeführt werden. Einen Knochenmarkspender gibt es auch schon.

Doch für die Behandlung in Israel hat die Familie kein Geld. „Ein Herz für Kinder“ half hier aus und unterstütze die Familie mit einem Teilbetrag.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH