Schlimme Anfälle quälen Alexander (1)

Der kleine Wonneproppen auf dem Foto ist erst ein Jahr alt und musste schon so viel Leid erleben und keiner konnte ihm bis jetzt helfen.

Alexander aus Russland leidet an Epilepsie, Hydrocephalus und motorischen Funktionsstörungen. Die Ärzte in Russland sind mit einem solchen Fall überfordert, da sie keine Behandlung oder genaueren Untersuchungen, für einen so speziellen Fall durchführen können.

Alexanders Eltern leiden sehr, da sie ihrem Sohn keine Chance auf Heilung in Russland ermöglichen können.

Erst nach einem Rat von einem Bekannten wurde Mutter Elena (32) auf das SRH Fachkrankenhaus Neckargemünd aufmerksam.

Hier besteht die Möglichkeit Alexander einiger genaueren Untersuchungen zu unterziehen, damit anschließend eine Therapie eingeleitet werden kann, die dann in seiner Heimat fortgesetzt werden soll.

Doch der Familie fehlte das Geld um die Untersuchungs- und Therapiekosten zu bezahlen. Gerne war „Ein Herz für Kinder“ bereit einen Teil der Kosten zu übernehmen, damit es Alexander bald besser geht.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH