Bösartiger Hirntumor

„Bitte retten Sie das Leben unserer kleinen Tochter Alina (2).“

Verzweifelt wandte sich Halyna-Diana an „Ein Herz für Kinder“. Ihre Tochter litt an einem äußerst seltenen, bösartigen Hirntumor an der Schädelbasis. Täglich verschlechterte sich ihr Gesundheitszustand.

Rückblick: Im März 2014 klagte Alina ständig über Kopf- und Rückschmerzen. Sie schlief schlecht, hatte kaum noch Appetit und weinte viel aufgrund ihrer Schmerzen.

In der Kinderklinik in Lviv (Ukraine) überzeugten die Ärzte Alinas Mutter immer wieder davon, dass mit ihrer Tochter alles in Ordnung sei. Die Ärzte glaubten, Alina sei hyperaktiv und verschrieben Beruhigungsmittel.

Doch es wurde schlimmer: Alina konnte plötzlich nicht mehr aufstehen und verweigerte das Essen. Er jetzt entschlossen sich die Ärzte ein Schädel-MRT zu machen – und fanden den bösartigen Tumor. Die Mutter: „In unserem Land hat man mit so einer Erkrankung absolut keine Überlebenschancen!“

Da sich der Zustand von Alina schnell verschlechterte suchte ihre Mutter nach einer Operationsmöglichkeit und fand Hilfe bei einem ungarischen Klinikum. Hier wurde Alina September operiert – danach ging es ihr deutlich besser. Der Tumor konnte jedoch nicht vollständig entfernt werden. Die Mutter: „Der Tumor wächst weiter und die ursprüngliche Situation kann jeder Zeit zurückkehren.“

Die ungarischen Ärzte rieten daher zu einer Protonentherapie, doch diese Therapie wird weder in Ungarn noch in der Ukraine angeboten.

Die Mutter verzweifelt: „Wir versuchen alles mögliche zu machen, aber die Krankheit wartet leider nicht und die Ergebnisse der letzten MRT-Untersuchung sind sehr beunruhigend.“

In Essen schließlich erklärten sich die Ärzte bereit, Alina zu behandeln. „Ein Herz für Kinder“ beteiligte sich an den Kosten, damit Alina therapiert werden kann. Leider schlug die Therapie in Essen aber nicht wie erhofft an. Sie hatte die letzten 5 Tage tief geschlafen und ist dann nicht mehr aufgewacht. Ihr Herzschlag wurde immer langsamer und langsamer bis das Herz komplett in der Nacht zum 6. November stehen blieb.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH