Altina braucht dringend eine Herz-OP

Es ist ein nervenaufreibender Wettlauf mit der Zeit! Die kleine Altina (5) wurde in Mazedonien mit einem schweren Herzfehler – dem sogenannten Truncus – geboren. Ohne schnelle Operation wird sie vermutlich einen sehr qualvollen Tod sterben.

Bei der Fehlbildung von Altinas Herz liegt nicht nur ein Loch in der Herzscheidewand, gleichzeitig hat sich auch die Körperschlagader nicht von der Lungenschlagader getrennt.

Normalerweise wird ein solch komplexer und schwerer Herzfehler gleich im ersten Lebensjahr behoben, aber da es in der Heimat des Mädchens keine erfahrenen Kinderkardiologen gibt, war der Eingriff bislang unmöglich. Die Ärzte warnten die Eltern, dass ihre Tochter die Operation wahrscheinlich nicht überleben würde und deshalb beschlossen sie, ihre Tochter wieder mit nach Hause zu nehmen.

Dennoch verschlechterte sich ihr Zustand von Monat zu Monat und die Eltern suchten deshalb mit Hilfe von in Deutschland lebenden Verwandten eine Klinik in der Altina doch noch gerettet werden könnte.

Spezialisten am Herzzentrum in Duisburg gaben die Eltern wieder Hoffnung. Sie können Altina behandeln, allerdings übersteigen die Kosten für die Operation die finanziellen Möglichkeiten der Familie.

Mit großen Hilfeaufrufen ist es der Kinderklinik gelungen, einen Teil der Behandlungskosten zu sammeln. Mit der Unterstützung von „Ein Herz für Kinder“ ist jetzt die Rettung des kleinen Sorgenkindes ganz nah, denn Die BILD-Hilfsorganisation stellte fast die komplette noch fehlende Summe zur Verfügung, sodass das tapfere kleine Mädchen in Kürze am Duisburger Herzzentrum operiert werden kann.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH