Ein Leben ohne Geräusche

Als Anastasia (1) aus Moldawien bei ihren Großeltern in Deutschland zu Besuch war, kam diesen ihr Verhalten und ihre Reaktionen auf ihre Umwelt merkwürdig vor. Die Kleine reagierte weder auf laute Geräusche noch auf den Namen, wenn sie die Großeltern riefen.

Der Verdacht der Schwerhörigkeit lag also nahe. Eine Untersuchung in der Hals-Nasen-Ohren-Klinik Erlangen brachte Gewissheit: beidseits reizlose Trommelfelle, 0 Prozent Hörvermögen sowohl im Innen- als auch im Außenohr. Anastasia ist taub.

Mit Hilfe eines Cochlea-Implantates könnte Anastasia geholfen werden. Die vorerst einseitige Versorgung mit einem Cochlea-Implantat, die damit verbundene Operation und Nachsorge sind jedoch sehr kostspielig. 30 000 Euro werden benötigt, um Anastasia ein normales Leben ermöglichen zu können.

Bei 80 Euro Monatseinkommen sind die Kosten für die Eltern nicht aufzubringen. „Doch die Zeit drängt, da das Kind jetzt sprechen lernen muss, damit es sich altersgemäß entwickeln kann.“, weiß Großvater Herbert Seibel zu berichten.

Mit der Bitte um Hilfe wandte sich die Familie der kleinen Anastasia an die BILD-Hilfsorganisation, die sofort Unterstützung zusagte und einen Teil der Behandlungskosten von Anastasia übernahm, um ihr ein normales Leben mit all seinen akustischen Facetten ermöglichen zu können.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH