Lebensnotwendige OP für Anelia

Anelia (15) aus Bulgarien ist seit längerer Zeit schwer krank. Ärzte aus Griechenland und Bulgarien konnten Anelia leider nicht helfen, sie konnten weder eine Diagnose stellen noch mit einer Behandlung beginnen. Daher wurde sie nach Deutschland eingeflogen. Eine Familie aus Memmingen beherbergt Anelia und ihre Eltern. Ein Arzt aus Memmingen betreut Anelia unentgeltlich.

Er leitet weitere Schritte in die Wege, damit Anelia endlich geholfen werden kann. Im Klinikum Memmingen fanden verschiedene Untersuchungen statt. Die Diagnose lautet: Pfortaderthrombose im fortgeschrittenen Stadium.

Eine lebensnotwendige Operation kann jedoch in Memmingen nicht durchgeführt werden, dafür wurde jetzt das Universitätsklinikum Tübingen kontaktiert. Der Kostenvoranschlag beläuft sich auf etwa 20 000 Euro, die die Familie von Alenia aber nicht aufbringen kann. Die BILD-Hilfsorganisation „Ein Herz für Kinder“ hat sich deshalb Alenias Fall angenommen und einen Teil der Kosten für die Operation übernommen, um Alenia ein langes und unbeschwertes Leben ermöglichen zu können.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH