Mehr Mobilität für Anne Sophie

Ein schwerer Schicksalsschlag hat das Leben von Daniela völlig verändert.

Ein Jahr nach der Geburt ihrer Tochter Anne Sophie stellte die junge Mutter fest, dass mit ihrem Kind etwas nicht stimmt. Die Bewegungen des Kindes waren verzögert. Die Ärzte stellten schließlich fest: Anne Sophie leidet an einer spinalen Muskelatrophie.

Dabei sterben  im Rückenmark die Nerven-Enden ab, Signale vom Gehirn können nicht mehr an die Muskeln weitergeleitet werden. In Deutschland leiden 60 bis 80 Menschen an dieser Krankheit, die immer tödlich endet.

Jede Erkältung ist für Anne Sophie gefährlich, weil sie aufgrund der Muskelschwäche nicht mal in der Lage ist zu husten. Die Bakterien bleiben deshalb im Körper und können schnell zu einer Lungenentzündung führen.

Trotzdem lässt sich die Familie aus Ahnatal nicht unterkriegen. Anne Sophie – inzwischen 12 – ist ein fröhliches Kind, liebt Besuche im Zoo oder im Kino oder Shopping-Touren in der Stadt.

Mutter Daniela versucht ihrem Kind ein normales Leben zu ermöglichen und ihr viel Abwechslung zu schenken. Das allerdings ist nur mit einem behindertengerechten Auto möglich, in das ein Rollstuhl passt. Für die Anschaffung fehlte der allein erziehenden Mutter das Geld.

„Ein Herz für Kinder“ unterstützte die Familie aus Hessen. Daniela und Anne Sophie sind überglücklich, jetzt wieder mobil zu sein. Anne Sophie dankbar: „Das hilft mir an meiner Behinderung nicht zu verzweifeln.“

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH