Ein Zuhause für schwer kranke Kinder

Die „Arche Regenbogen“ in Reutlingen (Baden-Württemberg) ist ein Haus für dauerbeatmete Kinder. Hier werden die kleinen Patienten in einer familiären Umgebung fachgerecht und rund um die Uhr gepflegt.

Auf vielen Intensivstationen liegen immer wieder Kinder, deren eigentliche Intensivbehandlungsphase vorüber ist. Dennoch brauchen sie durch ihre schwere Erkrankung weiter eine 24-Stunden-Überwachung und Pflege – z.B. wie kurzfristiges Absaugen, Sauerstoffgabe oder gar Beatmung. Diese Umstände erschweren eine Entlassung von den Intensivstationen, machen sie manchmal sogar unmöglich. Die Folge: die kleinen Patienten müssen in den Kinderkliniken bleiben. Doch eigentlich sind Krankenhäuser mit ständig wechselnden Bezugspersonen und dem hektischen Alltag nicht der richtige Ort, um den kranken Kindern auf Dauer eine individuelle Förderung zu schenken.

Viele Eltern stehen der Situation mit ihrem intensivpflegebedürftigen Kind ohnmächtig gegenüber. Nicht alle Eltern trauen es sich zu, ihr Kind in diesem Zustand mit nach Hause zu nehmen und mit hohem Aufwand und Unterstützung eines ambulanten Kinderkrankenpflegedienstes selber zu pflegen.

Es muss immer eine permanente, kompetente Krankenbeobachtung und ein schnelles sowie adäquates Handeln in Notfallsituationen gewährleistet sein. Dies bedeutet eine große Belastung für ein Familien und hier schafft die „Arche Regenbogen“ eine Alternative.

Seit April 2007 ist kümmert sich die Einrichtung um intensivpflegebedürftige und langzeitbeatmete Kinder und schenkt ihnen in familiärer Umgebung Liebe, Zuwendung, Geborgenheit und individuelle Förderung.

Momentan hat die Arche Platz für sechs Kinder zwischen 0 und 6 Jahren, in Notfällen kann vorübergehend ein siebtes Kind aufgenommen werden.

Die Leistungen: Langzeitpflege für Kinder, die dauerhaft nicht zu Hause versorgt werden können, Urlaubskinder können vorübergehend in der Arche versorgt werden, damit die Eltern neue Kraft schöpfen können, Überbrückungspflege für die Zeit nach der Klinikentlassung. Die Eltern werden auf die Pflege vorbereitet und angeleitet. Außerdem im Spektrum: Sterbebegleitung und Verhinderungspflege.

Wegen der steigenden Nachfrage, speziell für ältere Kinder, wurde im November 2009 in unmittelbarer Nachbarschaft der Arche ein weiteres Haus gekauft. Hier sollen nach gleichem Konzept fünf bis sechs Jugendliche (7- 18 Jahre) betreut werden.

Die Kosten für die Umbau- und Sanierungsarbeiten konnte nicht allein durch die Arche finanziert werden. Deshalb unterstützt auch „Ein Herz für Kinder“ das Projekt, um noch mehr schwer kranken Kindern ein liebevolles Ersatzzuhause schenken zu können.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH