Arina (12) kämpft gegen den Krebs

Arina (12) hat einen Traum: Sie möchte wieder zurück in ihr altes Leben, wieder mit ihren Freundinnen Musik hören, Spaß haben, zur Schule gehen, von der ersten Liebe träumen. Doch die bittere Realität sieht anders aus: Krankenhaus, Schmerzen, Spritzen, Chemotherapie. Vor einem halben Jahr erkrankte das Mädchen aus Russland an Krebs und kämpft nun im Universitätsklinikum Münster um ihr Leben und die Erfüllung ihres Traumes.

Ganz harmlos hatte sich der Krebs eingeschlichen. HIn und wieder verspürte sie Schmerzen im Bein. Ihre Mutter Elena (35) dachte zunächst, dass es sich um wachstumsbedingte Schmerzen handeln könnte. Vorsichtshalber aber ließ sie ihre Tochter in der Klinik untersuchen. Als ihr die Ärzte mitteilten, dass ein Krebsgeschwür im Oberschenkel die Ursache der Schmerzen ist, brach für sie und ihre Tochter eine Welt zusammen. Der Tumor ist bereits weit fortgeschritten und hat bereits in die Lunge gestreut. Deshalb war eine schnelle und sofortige Therapie von Nöten.

Da eine effektive Krebsbehandlung nach modernsten Standards in Russland noch immer nicht angeboten wird, entschloss sich die Mutter, ihr Kind in Deutschland behandeln zu lassen. Die Familie borgte sich Geld bei Verwandten und Freunden, nahm einen Kredit auf und verkaufte die wenigen Habseligkeiten, um das nötige Geld zusammenzubekommen.

So konnte inzwischen bereits die Behandlung mit einer hochdosierten Chemotherapie begonnen werden. Allerdings wird im weiteren Verlauf noch der Einsatz einer Endoprothese notwendig sein. Außerdem müssen auch die Lungenmetastasen entfernt werden. Dafür fehlt der Familie das Geld. Alle Möglichkeiten sind erschöpft. Deshalb erklärte sich „Ein Herz für Kinder“ bereit, Arina zu unterstützen – in der Hoffung, dass sie mit Hilfe der Ärzte ihren großen Traum wahr werden lassen kann.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH