Berliner Ärzte retten Baby

„Es ist unmöglich zu beschreiben, wie sehnsüchtig wir auf die Geburt unsres Kindes gewartet haben, so sehr war die Vorfreude“, erzählt Elena (23) aus Russland. Doch das Glück wurde schnell zerstört, als die Ärzte den Eltern mitteilten, dass ihr Sohn Arseniy (5 Monate) an einem schweren Herzfehler leidet.

Elena und Vladimir (32) wollten nicht glauben, dass ihr Sohn krank ist und holten sich noch eine zweite Meinung ein. Doch die schlimmsten Befürchtungen wurden bestätigt.

Einen Monat nach der Geburt musste Arseniy bereits zum ersten Mal operiert werden. Aufgrund der Komplexität des Herzfehlers waren aber mindestens zwei weitere Eingriffe notwendig, die in Russland aber nicht durchgeführt werden konnten.

Deshalb wandten sich die Eltern an das Deutsche Herzzentrum, wo sich die erfahrenen Kinderherzchirurgen mit Weltruf bereit erklärten, das Baby zu operieren. Da auch die Herz-Lungen-Maschine zum Einsatz kommen musste, war die Operation sehr teuer und überstieg die finanziellen Möglichkeiten der Eltern.

„Ein Herz für Kinder“ sagte sofort Unterstützung zu, um so das Leben von Arseniy retten zu können.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH