Kleines Herz in München gerettet

Die kleine Aruzhan (9 Monate) hatte einen besonders schweren Start ins Leben. Das Mädchen wurde in Kasachstan mit einem schweren Herzfehler geboren.

Für Guslan war es ein Riesenschock, als sie erfuhr, dass ihr Kind, auf das sie sich so sehr gefreut hatte, lebensbedrohlich erkrankt ist. Noch im Krankenhaus teilten ihr die kasachischen Ärzte mit, dass Aruzhan ein großes Loch in der Herzscheidewand hat. Die Ärzte empfahlen den Eltern abzuwarten – in der Hoffnung, dass das Loch von allein zuwächst.

Die Eltern vertrauten zunächst auf die Empfehlung der Ärzte, doch dem Kind ging es von Tag zu Tag schlechter. Aruzhan wollte kaum noch etwas essen, nahm dadurch kaum an Gewicht zu und wurde immer schwächer. In ihrerVerzweiflung wandten sich die Eltern an Spezialisten des Deutschen Herzzentrums in München. Die Kardiologen schlugen Alarm, nachdem sie die Befunde gesehen hatten.

Ihr dringender Rat: Aruzhan schnellstmöglich in München operieren zu lassen. Die Prognose der Ärzte: Das Loch ist viel zu groß und wird nicht von allein zuwachsen, deshalb kann nur eine Operation das Leben des Kindes retten.

Das Problem: Die Kosten für die OP in München sind enorm hoch und konnten von der Familie allein nicht getragen werden.

„Ein Herz für Kinder“ erklärte sich deshalb bereit einen Teil der OP-Kosten zu übernehmen, sodass Aruzhan nach München kommen konnte.

Inzwischen ist das Mädchen erfolgreich operiert worden. Das Loch konnte komplett verschlossen werden, das Herz arbeitet optimal. Da der Heilungsprozess so gut verlaufen ist, konnte das Mädchen bereits nach Hause entlassen werden.

Die Mutter überglücklich: „Wir danken Ihnen aus tiefstem Herzen. Dank Ihrer Unterstützung ist unsere Tochter wieder gesund. Wir sind sehr glücklich!“

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH