Der Engel der kranken Kinder

Die Lage im syrischen Bürgerkrieg ist verzweifelt. Leid, Elend und Schrecken sind hier tägliche traurige Realität. Einige Gebiete in dem Land sind unter ständiger Belagerung – insbesondere den Kindern droht eine humanitäre Katastrophe.

Hilfsorganisationen ist es nicht möglich, zu den Notdürftigen vorzudringen. Die Folge: Den Kindern fehlt es nicht nur an Nahrung und sauberem Wasser, auch die dringend notwendige medizinische Hilfe ist unerreichbar. Beispielsweise können rund 700 000 Kinder nicht geimpft werden.

Ein Engel für die kranken Kinder von Syrien ist Dr. Anas Khashfeh. Durch seine Bemühungen ist es gelungen, einige schwer kranke Kinder aus Syrien in den Libanon zu bringen, wo sie endlich am Universitätsklinilum von Beirut die dringend notwendige medizinische Hilfe bekommen haben.

Kinder wie Yahya (2), Mohammed (5) und Shahed (6) verdanken dem syrischen Arzt ihr Leben. Die Kinder waren schwer herzkrank und wären ohne eine Operation, die in Beirut durchgeführt werden konnte, vermutlich nicht mehr am Leben. Er hat dafür gesorgt, dass die Kinder behandelt werden konnten – die BILD-Hilfsorganisation „Ein Herz für Kinder“ hat die Kosten dafür übernommen.

Dr. Khashfeh: „Auch wenn es gefährlich ist. Die syrischen Flüchtlinge sind meine Landsleute und als Arzt habe ich geschworen, zu helfen, wo ich kann. Nicht anderes möchte ich tun.“

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH