Asel kämpft gegen Leukämie – und braucht Hilfe

Zwölf Jahre lang lief Asels Leben glücklich, ihre Eltern beschreiben sie als aktives und fleißiges Mädchen. Doch im Herbst 2017 bekam sie ungewöhnlich starke Kopfschmerzen. Ihr war ständig übel, die rechte Wange wurde taub, sie konnte nicht mehr hören.

Sofort ging Asels Mutter Svetlana mit ihrem Kind zum Arzt. Diagnose: Reizung des Hirnnervs. Doch Asel ging es täglich schlechter, sie konnte nichts mehr essen, musste sich laufend übergeben und verlor stetig an Gewicht.

Endlich führten die Ärzte in Russland eine MRT (Magnetresonanzthomographie) durch und entdeckten, was tatsächlich der Auslöser für Asels Leiden ist: akute lymphatische Leukämie!

In Russland erklärte man Asels Mutter, dass die Chance den Krebs zu überleben nur bei 30 bis 40 Prozent liege.

In Deutschland hingegen überleben 80 Prozent der Patienten – und für die Familie von Asel stand sofort fest: Sie verkaufen das Haus, sammeln Geld, fliegen nach Deutschland ins Universitätsklinkum Münster, um alles menschenmögliche zu unternehmen, damit Asel die Krankheit besiegen kann.

Da war noch alles gut: Asel bevor der Krebs ausbrach

150 000 Euro soll die Behandlung kosten, Asel hat gerade den ersten Block Chemotherapie begonnen.

„Ein Herz für Kinder“ hat bereits finanzielle Unterstützung zugesagt.

Mit weiteren Spenden von Ihnen ist Asels Behandlung möglich geworden.

Alles, alles Gute für Dich, Asel!

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH