Neuer Streetballplatz für die Kids

Unzufriedenheit, Gewalt, Enttäuschung, Ausgrenzung und Zurückgezogenheit sind für die Kinder und Jugendlichen in Kalbe (Sachsen-Anhalt) leider keine Seltenheit. Der Grund hierfür sind die strukturschwache Umgebung des Landkreises und hohe Arbeitslosigkeit. Viele Kinder stammen aus sozial schwachen Familien.

Um dem entgegenzuwirken gründete die Arbeiterwohlfahrt Sozialdienst Altmark das Projekt „Körbe gegen Gewalt“. Durch Streetball, dem „Spiel der Straße“, werden hierbei Werte wie Fairness, Moral, Ehrgeiz, Ethik und Teamgeist gefördert.

Und die Kids sind begeistert von dem Projekt.

Die Mitgliederzahlen steigen stetig. Schon 84 Kinder und Jugendliche im Alter von 7 bis 16 Jahren nehmen teil. Sie wohnen alle im Neubaugebiet „Am Petersberg“. Das zu DDR-Zeiten entstanden Viertel gilt als sozialer Brennpunkt. Langeweile unter den Kindern und Jugendlichen, aufgrund von mangelnden Freizeitmöglichkeiten, führen häufig zu Anfeindungen und Gewalt.

Zur Gewaltprävention und zur Verbesserung der Freizeitgestaltung der Kids, errichtete die AWO Altmark mit Unterstützung der BILD-Hilfsorganisation „Ein Herz für Kinder“ einen Streetballplatz.

Dieser Herzenswunsch der Mitarbeiter der AWO Tagesgruppe Kalbe und der Kinder und Jugendlichen wurde im Herbst 2011 erfüllt. Die Kids sind begeistert, haben Spaß am Spiel und endlich eine vernünftige Beschäftigung. Und die Erfahrung zeigt, dass die Sportart aus den USA eine Präventiv-Wirkung gegen Drogen und Gewalt hat.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH