Gefährliche Verengung der Lungenschlagader

Bartosz (3) ist ein tapferer kleiner Kämpfer, der trotz seiner schweren Krankheit sein Lächeln und vor allem seinen Lebenswillen nicht verloren hat.

Er wurde in Polen mit einem schweren Herzfehler geboren. Schon an seinem 5. Lebenstag musste er in Krakow notoperiert werden. Professor Malec, weltberühmter Herzchirurg, der damals noch in Polen praktizierte, rettete in einer stundenlang Operation das Leben des Babys.

Die erste Etappe um Kampf um die Rettung eines kleinen Herzens wurde geschafft. Doch schon zu dieser Zeit war klar, dass mindestens eine weitere Operation nötig sein würde.

Mit Unterstützung von „Ein Herz für Kinder“ konnte Bartosz 2008 am Universitätsklinikum München erneut behandelt werden – wieder von Professor Malec, der hier inzwischen arbeitet.

Glücklich fuhren Katarzyna (30) und Piotr Jan (31) mit ihrem gesunden Sohn wieder in ihre Heimat. Sie glaubten, dass jetzt alles überstanden sei.

Doch bei der letzten Kontrolluntersuchung zeigte sich eine gefährliche Verengung der Lungenschlagader, die eine erneute Operation unumgänglich macht.

Katarzyna: „Professor Malec hat unser Kind schon zwei mal operiert. Wir wünschen uns so sehr, dass er auch diesmal unsren Sohn behandelt. Wir haben zu ihm unermessliches Vertrauen.“

„Ein Herz für Kinder“ half auch diesmal der verzweifelten Familie und sagte Unterstützung zu. Bartosz wurde erfolgreich operiert und hat nun die Chance auf ein normales Leben!

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH