Bekannter Arzt aus Israel hilft Roman

Roman (1) ist ein aufgeweckter kleiner Kerl aus Russland. Nicht zu übersehen: Mitten an seinem Hals sitzt eine Tracheostoma, die es dem Jungen ermöglicht zu atmen.

Er kam als Frühgeburt in China zur Welt, wo seine Eltern Kristina (27) und Evgenij arbeiteten und studierten. Bereits kurz nach der Geburt hatte das Baby Probleme mit der Atmung.

Die Ärzte vermuteten eine Tracheomalatia, die häufig bei Frühgeburten vorkommt und sich von selbst reguliert.

Die Familie fuhr zusammen mit ihrem Sohn zurück nach Moskau, doch der Zustand von Roman verschlechterte sich dramatisch. Besorgt fuhren die Eltern ins Krankenhaus, wo festgestellt wurde, dass Roman ein Blutschwämmchen in der Luftröhre hat. Mehrfach wurde das Baby in den folgenden Monaten operiert – mit dem Ergebnis, dass Roman bis heute mit einem Tracheostoma versorgt ist.

Der bekannte Spezialist Dr. Arie DeRow aus dem Tel Aviv Medical Center kann Roman durch eine Operation helfen, sieht gute Chancen auf Heilung. Allerdings entstehen durch den Eingriff auch hohe Kosten, die die Eltern allein nicht tragen können.

Sie sammelten in Russland durch verschiedene Spendenaktionen einen Großteil des benötigten Geldes, den fehlenden Rest gab „Ein Herz für Kinder“ dazu. Auch einen Teil der Kosten für drei dringend notwendige Nachuntersuchungen übernahm die BILD-Hilfsorganisation, sodass Roman nun endlich eigenständig atmen kann.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH