780 Schüler wünschen sich einen schönen Pausenhof

Der Schulhof der Wilhelm-Heinrich-von-Riehl-Schule in Wiesbaden hat viel Beton, einige Grünflächen und wenige Spielgeräte. Dies hat jedoch wenig mit einem ansprechenden und bewegungsfördernden Außengelände zu tun.

Die Einrichtung ist eine Integrierte Gesamtschule und befindet sich in Biebrich, dem mit über 36 000 Einwohnern größten Stadtteil Wiesbadens. An der Schule lernen derzeit rund 780 Schüler.

Nachdem alle Schüler in einen Neubau gezogen sind, soll nun auch der Schulhof umgestaltet werden. Doch für die Umgestaltung fehlt das Geld, da die städtischen Kassen leer sind.

Der jetzige Schulhof bietet den Kindern keine Möglichkeiten, sich sinnvoll auszutoben, zu entspannen oder Unterrichtssequenzen auch mal draußen zu erleben. Der überwiegend in Beton gepflasterte Schulhof ist durch Bautätigkeiten an den Gebäuden an vielen Stellen aufgebrochen, wodurch gleichzeitig gefährlich Stolperfallen entstanden sind. Die wenigen Sitzgelegenheiten sind marode oder kaputt.

Die Kinder der Wilhelm-Heinrich-von-Riehl-Schule in Wiesbaden wünschen sich für den Pausenhof eine Kletterstruktur, für deren Anschaffung noch Geld fehlt (Foto: Privat)
Die Kinder der Wilhelm-Heinrich-von-Riehl-Schule in Wiesbaden wünschen sich für den Pausenhof eine Kletterstruktur, für deren Anschaffung noch Geld fehlt (Foto: Privat)

Die Schule bemüht sich intensiv darum, dass das Außengelände so schnell wie möglich umgestaltet werden kann. Allerdings sind die Bauvorhaben recht umfangreich, sodass sie nur in einzelnen Abschnitten realisiert werden können.

Der Schulhof ist aufgeteilt in einen Nord-Süd-und Mittelhof. Der Nordhof ist fast fertig  mit Ruhebereich, Felsenmeer, grünem Klassenzimmer und Labyrinth. Dies wurde mit geringen finanziellen Mitteln und in Eigenarbeit ausgeführt.

Der Mittelhof ist der nächste Bauabschnitt. Hier gibt es zur Zeit nur einen Kletterturm, der vor einigen Jahren einer anderen Schule abgekauft wurde, künstlerisch gestaltet und wieder aufgebaut wurde. Weitere Spielgeräte, die Abwechslung bieten, sollen nun hinzukommen. Eine Tunnelrutsche kann durch die Unterstützung von „Ein Herz für Kinder“ angeschafft werden, für eine Kletterstruktur fehlt allerdings noch das Geld.

Wenn Sie die Schule in Wiesbaden bei ihrem Vorhaben einen bewegungsfördernden Pausenhof zu schaffen, unterstützen möchten können Sie unter dem Kennwort: „von-Riehl-Schule“ spenden.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH