Dominik-Brunner-Haus in München

Die Dominik-Brunner-Stiftung will die Werte und Überzeugungen von Dominik Brunner, dem seine Zivilcourage das Leben kostete, in dessen Sinne weiterleben lassen. Sie setzt sich ein für Menschlichkeit, Nächstenliebe und Bürgersinn. Mit gezielter Prävention, die Gewaltpotentiale von Vornherein eindämmt, soll die Sicherheit in der Öffentlichkeit verbessert werden.

Die Dominik-Brunner-Stiftung bietet Kindern eine Zukunft, um sie von der schiefen Bahn fern zu halten. Dabei unterstützen zahlreiche Prominente die Stiftung – unter ihnen Uli Hoeneß als Kuratoriumsvorsitzender.

„Nach dem Tod von Dominik Brunner möchten wir einen Beitrag dazu leisten, dass so etwas wie in Solln nie wieder geschieht“, so Stiftungs-Vorstand Peter J. Maier. „Nur wenn Jugendliche mit familiären Problemen ein ‚Wohnzimmer‘ bekommen, eröffnen sich für sie Perspektiven und damit eine Alternative zur Gewalt.“

So soll das Haus nach Planung der Architekten aussehen
So soll das Haus nach Planung der Architekten aussehen

 

In Dominik-Brunner-Häusern, die in sozialen Problembezirken errichtet werden, sollen Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 15 Jahren aus schwierigen sozialen Verhältnissen nach einem ganzheitlichen, tagesstrukturierenden Konzept betreut werden. Kinder aus sozial schwachen, bildungsfernen Familien, oftmals auch aus Multiproblem- und Migrationsfamilien mit Sprach- und Integrationsdefiziten stehen oft immer wieder vor den gleichen Problemen: Schulversagen und Schulschwänzen, die daraus entstehende Perspektivlosigkeit und das Abreagieren durch Gewalt. Endstation: Verbrechen.

Diese Entwicklung zu verhindern, ist das Ziel der Dominik-Brunner-Stiftung. Nach der Wissensvermittlung in der Schule sollen den Kindern und Jugendlichen in Dominik-Brunner-Häusern ordentliche Erziehung, Werte und Normen sowie soziale Kompetenz vermittelt werden. Regelmäßige, gesunde Verpflegung und Sprachförderung gehören ebenso zum Konzept wie eine Streitschlichterausbildung, Schulbegleitung und Lernunterstützung sowie ein Sportprogramm, die Förderung individueller Begabungen und der Kinderschutz mittels Notunterkünften.

Im Münchner Stadtbezirk Harthof, in dem der wohl größte sozialpolitische Handlungsbedarf in der bayrischen Hauptstadt besteht, ist die Einrichtung eines solchen Dominik-Brunner-Hauses geplant. Für den Kauf eines Postgebäudes, dessen Umbau und die Sicherstellung des Betriebes in den ersten drei Jahren des neuen Dominik-Brunner-Hauses kalkuliert die Stiftung mit Kosten von etwas mehr als 4 Millionen Euro.

Die BILD-Hilfsorganisation „Ein Herz für Kinder“ unterstützt die Errichtung des Dominik-Brunner-Hauses im Münchner Stadtbezirk Harthof mit einer Summe in Höhe von 500 000 Euro. Denn: Wer Gewalt verhindern will, kann gar nicht früh genug damit anfangen!

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH