Ein Luftschloss für Mukoviszidose-Kinder

Ein „Luftschloß“ an der Nordsee! Für den „CF-Selbsthilfe-Köln e.V.“ ist damit ein langer Traum endlich wahr geworden. Möglich machte dieses Bauvorhaben auch die großzügige Unterstützung von „Ein Herz für Kinder“.

Der Kölner Verein betreut seit Anfang der 80er Jahre Eltern von Kindern und Jugendlichen, die an Mukoviszidose erkrankt sind. Bis heute ist diese genetisch bedingte, angeborene Stoffwechselerkrankung leider immer noch nicht heilbar und verläuft tödlich. 50 Prozent der Betroffenen sterben bereits im Kindesalter, die andere Hälfte der Kranken erreicht heute dank verbesserter Therapien, guter Behandlungsmöglichkeiten und eiserner Therapiedisziplin das Erwachsenenalter.

Bei Mukoviszidose ist besonders die Lunge betroffen, deren Bronchien von abnorm zähem Schleim besiedelt sind. Dies führt zur Verstopfung der Atemwege und zu fortschreitendem Verlust von Lungengewebe. Die Folgen: Atemnot, Sauerstoffmangel und Herzmuskelschaden.

Erleichterung bringt den Patienten oft gute, salzhaltige Luft, die das Verflüssigen des Schleimes in der Lunge fördert. Ein weiterer Vorteil: Durch den Salzgehalt ist die Keimbelastung der Luft deutlich niedriger.

Mit der Einweihung des „Luftschlosses“ Ende September haben die kranken Kinder jetzt endlich die Chance an der Nordsee Erholung und Entspannung zu finden und vielleicht können auch ihre Leiden durch die gute Nordseeluft etwas gelindert werden.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH