Behandlung im Münchner Herzzentrum

Die kleine Chidera (8) aus Nigeria kam mit einem schweren Herzfehler zur Welt. Sie leidet an einer sogenannten Fallot’schen Tetralogie – dabei treten 4 Defekte am Organ gleichzeitig auf.

Nigerianische Ärzte können sie in ihrem Heimatland nicht adäquat behandeln. Ihnen fehlt es an Erfahrung und den Kliniken an einer entsprechenden technischen Ausrüstung.

Für Chidera eine verzweifelte Situation. Sie möchte doch so gerne wieder in die Schule. Versuchsweise durfte sie auch den Unterricht besuchen – mit der ärztlichen Anweisung, alles ohne Stress und mit viel Ruhe und Geduld zu machen. Leider fiel sie aber mitten im Unterricht in Ohnmacht und muss nun zu Hause das Bett hüten.

Ärzte aus dem Herzzentrum München sichteten die Behandlungsprotokolle der Ärzte aus Nigeria und sind der Meinung, dass eine Behandlung mit einem positiven Ergebnis in München erfolgen kann.

Chidera und ihre Mutter Ozioma (31) sind voller Hoffnung, dass in Deutschland die richtige Hilfe wartet. Damit Chidera bald wieder in der Schule sitzen, mit ihren Klassenkameraden spielen und lernen kann, hilft „Ein Herz für Kinder“ und übernimmt einen Großteil der Behandlungskosten.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH