Chigozirim möchte leben

Der kleine Chigozirim (6) liegt traurig und hilflos in seinem Krankenhausbett. Er muss jetzt sehr tapfer sein. Denn der Junge aus Nigeria ist krebskrank!

In seiner Heimat gibt es keine Therapie für seine schlimme Krankheit. In Bonn schon. Doch für die Behandlung fehlen rund 100 000 Euro.

Vor wenigen Monaten diagnostizierten nigerianische Ärzte bei dem so lebensfrohen Kind ein Nephroblastom: Ein bösartiger Tumor, der im Nierengewebe sitzt. Er hat bereits eine Chemo- und Strahlentherapie bekommen, in der Hoffnung, dass der Tumor schrumpft. Doch ohne Erfolg. Im Gegenteil: Es zeigen sich Anzeichen, dass nun auch noch die rechte Niere betroffen ist. Die Ärzte raten, die linke Niere so schnell wie möglich zu entfernen.

Da es in Nigeria keine Hilfe für Chigozirim gibt, setzten sich Verwandte dafür ein, dass der Junge in Deutschland behandelt wird. Das Universitätsklinikum Bonn erklärte sich bereit, den Jungen aufzunehmen. Die Ärzte sehen gute Chancen, dass mit einer OP sein Leben gerettet werden kann.

Doch zunächst müssen die Kosten für die OP gesichert. Die Familie ist nicht allein in der Lage, das Geld dafür aufzubringen. Chigozirim: „Ihre Spende kann helfen, mein Leben zu retten. Ich will leben, Arzt werden und die Welt sehen. Ohne Ihre Hilfe werde ich meinen 7. Geburtstag nicht mehr feiern können.“

„Ein Herz für Kinder“ möchte Chigozirim dabei unterstützen, schnell wieder gesund zu werden.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH