Schlimme Verbrennungen durch Stromschlag

Auf den ersten Blick sieht Christian (13) aus wie ein ganz normaler Junge. Dann fallen einem die massiven Brandnarben am Hals und Oberkörper auf.

Bis zu jenem schicksalhaften Tag im Jahr 2005, war Christian ein glücklicher achtjähriger Junge. Dieser Tag sollte sein Leben auf eine schreckliche Weise verändern: er bekam einen lebensgefährlichen Hochspannungsstromschlag, welcher seinen Oberkörper und den Hals verbrannte.

Nach der zunächst erfolgreich erscheinenden Erstversorgung in Rumänien, bildeten sich im Laufe der letzten 5 Jahre starke, geschwulstartige Narben.

Diese schlimmen Vernarbungen beschneiden seinen Bewegungsradius. Seinen Kopf zur Seite drehen oder bewegen, um zu sehen, was rechts und links von ihm passiert, kann er, auf Grund dieser Verletzung, nicht.

Durch diese Einschränkungen ist es ihm nicht mehr möglich etwas mit Freunden zu unternehmen, da jede Bewegung, jedes Kopfdrehen ihm unerträgliche Schmerzen bereitet.

Um diese Vernarbungen zu behandeln fehlen den Ärzten in Rumänien die Möglichkeiten, deswegen wandte sich eine deutsche Verwandte von Christian an „Ein Herz für Kinder“. Die BILD-Hilfsorganisation sorgte dafür, dass der Junge mit den schlimmen Narben bei Spezialisten in Bad Kreuznach behandelt werden kann. Hier soll neue Hauttransplantate und eine Ohrprothese implantiert werden So bekommt Christian endlich die Chance auf ein normale Leben.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH