Deutsche Ärzte wollen Cristian retten

„Sie sind unsere letzte Chance. Wir wissen sonst nicht mehr weiter.“

Hilfe suchend wendet sich die Mutter des kleinen Cristian (4) aus Rumänien an „Ein Herz für Kinder“. Ihr Sohn leidet an einem schweren Herzfehler. Er wurde mit nur einer Herzkammer geboren.

In Rumänien war die Mutter zwei Jahre lang bei mehreren Ärzten. Doch keiner konnte wirklich helfen. Es wurde immer wieder Tests gemacht, die viel Geld kosteten, doch konkrete Maßnahmen zur Behebung der Krankheit erfolgten nicht.

In ihrer Verzweiflung wendet sich die Mutter an die Johann Wolfgang Goethe-Universitätsklinik in der Hoffnung hier Hilfe zu finden. Und endlich schöpft sie wieder neuen Mut, dass ihr Sohn endlich gerettet werden kann.

Nach Sichtung aller Unterlagen und Befunde teilen ihr die Ärzte mit, dass sie Cristian behandeln können.

Allerdings fallen Kosten in Höhe von rund 25 000 Euro, denn neben einer eingehenden Herzkathederuntersuchung, werden zwei Operationen zur Korrektur des Fehlers notwendig sein.

Die Mutter hat dieses Geld nicht, denn ihr gesamtes Erspartes wurde bereits durch die vorhergehenden Untersuchungen in Rumänien aufgebraucht, denn die Ärzte hier verlangen meistens immer eine Barzahlung ihrer Leistungen.

„Ein Herz für Kinder“ hilft und endlich kann die Mutter wieder hoffen, dass die Mediziner in Deutschland das Leben ihres Sohnes retten können.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH