Zweite Herz-OP soll Daniels Leben retten

Traurig und müde sehen die Augen von Daniel (4) aus. Augen, die von dem Leid des Jungen sprechen, das er bereits in seinem Leben durchmachen musste. Der Junge aus Polen kam mit einem schweren Herzfehler zur Welt.

Er leidet an einem Defekt in der Kammerscheidewand und einem Defekt in der Vorhofscheidewand. Die Ärzte in Kielce konnten den Herzfehler nicht behandeln, deshalb wurde er an das Universitätskrankenhaus Krakau überwiesen, wo ihn Professor Malec nur wenige Monate nach seiner Geburt operierte.

Daniels Eltern Malgorzata (34) und Dariusz hofften, dass damit alles überstanden sei. Doch sie wurden enttäuscht. Malgorzata: „Leider stellte es sich heraus, dass sich der Ventrikelseptumdefekt wieder geöffnet hatte. Daniel muss erneut operiert werden.“

Seit zwei Jahren warten die verzweifelten Eltern in Polen nun schon auf einen neuen OP-Termin. Zwei Jahre, in denen sich Daniels Gesundheitszustand immer mehr verschlechtert hat.

Die Mutter erzählt: „Wir haben angefangen, auf eigene Faust Hilfe für Daniel zu finden und haben Professor Malec kontaktiert.“ Der berühmte Kinderherzchirurg arbeitet inzwischen am Universitätsklinikum München. Er hat sich bereit erklärt, Daniel erneut zu operieren.

Allein konnten die Eltern jedoch nicht die Kosten für die OP in Deutschland bezahlen. Neben vielen anderen Privatspendern half auch die BILD-Hilfsorganisation „Ein Herz für Kinder“.

Jetzt endlich hat Daniel die Chance nach Jahren der Unsicherheit und des Wartens wieder ganz gesund zu werden und wie ein ganz normales Kind aufwachsen zu können.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH