DANKE für 25 977 285 Euro!

Der Abend der kleinen Helden, großen Helfer und starken Gefühle: Das ist „Ein Herz für Kinder“. Zum 20. Mal wurde die Gala im TV übertragen – am Ende mit einem Spendenrekord: DANKE für 25 977 285 Euro!

Jeder Euro, der bei „Ein Herz für Kinder“ gesammelt wird, kommt den Kindern zugute – ohne einen Cent Abzug. Mit dem Geld werden Schulen und Kindergärten, Waisenhäuser und Sportplätze gebaut, lebensrettende Operationen finanziert, Hilfsgüter in Katastrophengebiete gebracht, die Kinderkrebsforschung unterstützt und vieles mehr.

Die Spendengala von „Ein Herz für Kinder“ war in diesem Jahr durch Corona zwar eine Veranstaltung ohne Saalpublikum. Das Motto des Abends aber doch klar gesetzt: Maske ab, Geldbörse auf!

Deutschlands Größte – Helene Fischer – krönte diese besondere Show mit ihrem Auftritt. Goldig glitzernd und strahlend schön präsentierte sie nicht nur ihr neues Lied „Never Enough“, sondern setzte sich auch selbst – wie mehr als 80 weitere Prominente – ans Spendentelefon.

„Da bleibt den Anrufern, die bei dir durchkommen, bestimmt das Herz stehen“, kommentierte Moderator Johannes B. Kerner. Doch auch Helene selbst blieb kurz die Luft weg. Denn „Ein Herz für Kinder“ überraschte sie live in der Show mit einem ganz besonderen Menschen: der heute zwölfjährigen Sontje!

Für Helene ein ganz besonderes Mädchen. Die beiden lernten sich vor fünf Jahren kennen, als die Fischer das leukämiekranke Mädchen im Namen von „Ein Herz für Kinder“ im Krankenhaus besuchte, dort einen ganzen Tag mit ihr verbrachte.

Die beiden blieben seitdem in Kontakt. Doch DAMIT hatte Helene nicht gerechnet: Samstagabend stand Sontje, mit wunderschönen langen Haaren und blauem Glitzerkleid, plötzlich vor ihr. Helene kurz sprachlos – das passiert nicht oft.

Fischer: „Wie toll, wie gesund und hübsch du aussiehst! Ich freue mich so sehr, dass es dir heute so gut geht! Ich würde dich so gerne umarmen.“ Als die beiden ihre Hände an die Plexiglasscheibe zwischen sich legen, schießen Tränen in Fischers Augen. Was für ein bewegender Moment!

Zuvor auf der Bühne hatte Helene noch einen anderen (besonderen) Menschen wiedergetroffen: ihren Ex-Freund Florian Silbereisen! Verkrampft? Keineswegs!

Denn Silbereisen selbst verriet BILD hinter der Bühne: „Wir sehen und hören uns privat öfters, haben gestern noch miteinander telefoniert. Umarmen kann ich Helene heute leider nicht, wir leben ja nicht mehr in einem Haushalt.“

Besonders bewegend war an diesem Abend der großen Emotionen der Auftritt von TV-Arzt Dr. Wimmer. Als er über den Tod seiner kleinen Tochter sprach, kullerten bei den Prominenten im Saal die Tränen. Maximilia verlor mit nur neun Monaten den Kampf gegen den Krebs.

Wimmer live im TV: „Die letzten Wochen und Monate haben wir so sehr gespürt, wie eine große Sinnlosigkeit uns gesteuert hat. Wir waren Zuschauer im eigenen Leben. Mein Ziel ist es, etwas Sinnhaftes zu stiften. Denn sonst hätte der Krebs gesiegt. Jetzt hat er ihr zwar das Leben genommen, aber wir kämpfen weiter.“

Das war die großen „Ein Herz für Kinder“-Gala im Jahr 2020. Corona und den damit verbunden wirtschaftlichen Schwierigkeiten zum Trotz haben Sie so viel gespendet wie noch nie! Am Ende enthüllten Johannes B. Kerner und Helene Fischer die Endsumme: 25 977 285 Euro.

Es hat sich gezeigt: Gerade in der Krise stehen die Menschen zusammen und öffnen ihr Herz für die Schwächsten, die Kinder.

Wir danken Ihnen von Herzen für Ihre Spenden!

Auch wenn die Sendung vorbei ist, können Sie weiter spenden unter

Spendenkonto 067 67 67 | Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00 | IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH

Oder spenden Sie auf dieser Homepage oder unter www.paypal.me/einherzfuerkinder

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH