Der Feind in Darias Blut

Ohne Warnung wird Daria (6) aus ihrer heilen, geschützten und unbeschwerten Kinderwelt herausgerissen. Eben noch spielte sie im Kinderzimmer mit ihren Puppen und Plüschtieren. Jetzt liegt sie in einem kahlen Krankenzimmer, umgeben von fremden Menschen, Schmerz, Angst, quälenden Therapien.

Das Mädchen aus Russland hat Krebs – akute lymphatische Leukämie, die häufigste Unterart von Blutkrebs bei Kindern und Jugendlichen.

Bei dieser bösartigen Erkrankung funktioniert die Blutbildung im Körper nicht mehr: Unkontrolliert vermehren sich im Knochenmark die weißen Blutkörperchen. Die Folge: Diese Zellen drängen die Bildung normaler, funktionsfähiger Blutkörperchen immer weiter zurück, es kommt zu Blutarmut (Anämie) und Fieber.

Daria geht es extrem schlecht, als sie ins Krankenhaus eingeliefert wird, denn der Krebs ist besonders aggressiv, breitet sich rasant aus.

Die Ärzte in Russland versuchen zunächst mit einer Chemotherapie Darias Leben zu retten. Ihre schönen langen, braunen Haare fallen aus. Kurzzeitig bessert sich ihr Zustand. Doch dann der Rückfall, der die Ärzte geben auf, weil sie nicht mehr wissen, wie sie Daria helfen können.

Für Mutter Natalia ein bricht eine Welt zusammen, doch es ist nicht die Zeit für Tränen. Sie greift nach dem letzten Strohhalm, der Rettung bringen kann – eine Stammzellen-Therapie im Ausland.

In Israel kann die Leukämie nach modernstem medizinischem Standard durchgeführt werden, doch die Kosten dafür sind auch sehr hoch.

Für Darias Familie ist es nicht möglich die Behandlung zu bezahlen, denn der Vater verdient gerade mal 560 Euro im Monat. Dennoch ist für Mutter Natalia klar, dass die Rettung Ihrer Tochter nicht am Geld scheitern darf.

In Russland sammelt sie zusammen mit der Happy World Foundation einen Großteil der benötigten Behandlungskosten. Und auch „Ein Herz für Kinder“ will helfen.

Jetzt helfen nur noch Gebete und die Kunst der Ärzte, die hoffentlich das Wunder der Rettung von dem tapferen Mädchen möglich machen.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH