Kann eine OP der kleinen Darja helfen?

Kleine Darja (2) was musst du durchmachen!

Das Mädchen aus Russland leidet an schwerer Epilepsie und dadurch bedingt an enormen Entwicklungsstörungen.

Innerhalb der letzten Wochen sind ihre Anfälle deutlich stärker und häufiger geworden. Bei jedem Anfall sterben gesunde Gehirnzellen, die Ausfälle und Entwicklungsverzögerungen werden dadurch immer dramatischer.

Die Ärzte in Russland können dem schwer kranken Kind nicht helfen – auch weil sie nicht über genügend Erfahrung in der Behandlung von Epilepsie verfügen. Sie können dem Kind nur Medikamente geben, die allerdings die Anfälle nicht verhindern können.

Deshalb nahm Viktoriia (24) Kontakt mit dem Schön Klinikum in Vogtareuth auf, wo die besten Spezialisten für derartige Erkrankungen arbeiten.

Zunächst soll bei Darja eine genaue Diagnostik durchgeführt werden, um das Epilepsie auslösende Zentrum im Gehirn genau zu lokalisieren. Anschließend könnte die betroffene Region im Kopf mittels einer Operation ausgeschaltet werden und Darja hätte so die Chance, einigermaßen normal und selbstständig aufzuwachsen.

Allerdings ist die Behandlung auch mit enorm hohen Kosten verbunden, die die allein erziehende Mutter nicht aufbringen kann. Sie muss sich den ganzen Tag um ihr krankes Kind kümmern, kann deshalb nicht arbeiten.

„Ein Herz für Kinder“ will Darja helfen und beteiligt sich an den Behandlungskosten, damit die Leiden des Mädchens endlich gelindert werden können.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH