Das Deffnerhaus wird neugestaltet

Das Deffnerhaus im Stadtteil Hohezoll betreut Kinder und Jugendliche, die größtenteils aus sozial benachteiligten Familien kommen, in stationären Wohngruppen. In den integrativen Hortgruppen werden auch Kinder aus geregelten häuslichen Verhältnissen aufgenommen.

Die Einrichtung wurde in den 60er Jahren in der Art eines SOS Kinderdorfes gebaut. Jetzt muss es jetzt dringend modernisiert und den pädagogischen Erfordernissen der heutigen Zeit angepasst werden.

Das Kinder- und Jugendhilfezentrum besteht aus mehreren Gebäuden, in denen drei heilpädagogische Wohngruppen, drei heilpädagogische Tagesstätten sowie vier Apartments für Jugendliche untergebracht sind. Außerdem befindet sich auf dem Areal noch ein Hort für Grundschulkinder, das Versorgungsgebäude mit Küche, Hausmeisterei, die Verwaltung, ein Spielaussengelände mit Schwimmbecken, ein Sportplatz, ein Hochseilgarten und Freispielflächen.

In einem ersten Abschnitt sollen zunächst vier der Gruppenhäuser zeitgemäß umgebaut, saniert und ausgestattet werden: Drei sollen danach für stationäre Wohngruppen mit je 8 Kindern genutzt werden und ein Gebäude als Apartmenthaus zur Unterbringung von Jugendlichen in der Verselbstständigungsphase.

In den stationären Wohngruppen werden die Kinder von einem fünfköpfigen Pädagogen-Team betreut. Therapeutische, psychologische und heilpädagogische Fachdienste wie hausinterne schulische Nachhilfe ermöglichen eine individuelle, intensive Förderung. Dort werden Mädchen und Jungen im Alter von 6-16 Jahren längerfristig stationär betreut. Die Kinder waren in ihrem sozialen Umfeld starken Belastungen ausgesetzt.

Da zur Umsetzung der Erneuerungsmaßnahmen noch Geld fehlte, erklärte sich „Ein Herz für Kinder“ bereit, das Projekt großzügig zu unterstützen, damit die geplanten Arbeiten so schnell wie möglich beginnen können.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH