Kann er in Rom gerettet werden?

Sein Blick ist traurig, sein Lächeln müde. Diego (6) ist todkrank und wartet dringend auf Hilfe.

Der Junge aus der Ukraine leidet an Thalassämie. Bei dieser sehr seltenen Krankheit versorgen die roten Blutkörperchen den Körper wegen eines Gendefekts nicht ausreichend mit Sauerstoff. Schwere Organschäden sind bei Diego auf Dauer nicht zu vermeiden, womöglich führen sie am Ende sogar zu einem frühen Tod.

Regelmäßig muss der Junge ins Krankenhaus zu Bluttransfusionen, die seinen Zustand stabil halten. Mehr können die Ärzte in Diegos Heimat nicht für den Jungen tun, denn ihnen fehlt die Erfahrung in der Behandlung von so seltenen Krankheitsbilder. Hinzu kommt, dass die Kliniken auch gar nicht mit den nötigen Geräten ausgestattet sind, die für eine gezielte Therapie notwenig wären.
[pageblock type=“gallery“][/pageblock]

Diegos einzige Chance, den Kampf um sein Leben zu gewinnen: eine Knochenmarktransplantation am Istituto Mediterraneo di Ematologia in Rom.

Die Kosten dafür sind allerdings extrem hoch, was die Eltern nahezu verzweifeln lässt. Sie allein sind niemals in der Lage, das Leben ihres Kindes retten, weil sie nicht das Geld haben, um ihrem Sohn eine qualifizierte Behandlung in Italien zu ermöglichen.

In dieser Notsituation hilft „Ein Herz für Kinder“.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH