Kontrolluntersuchung nach Herz-OP

Das Edmon (10) mit seinen Geschwister fröhlich spielen kann, grenzt an eine Wunder. Er kam in Syrien mit einem schweren Herzfehler zur Welt. Damals hat ihn „Ein Herz für Kinder“ gerettet. Die lebensnotwendige Operation konnte in seiner krisengeschüttelten Heimat nicht durchgeführt werden – nicht nur weil die Ärzte über wenig Erfahrungen mit Herz-Eingriffen verfügen, sondern die Krankenhäuser schlecht ausgestattet sind.

Seine einzige Chance war eine OP im Ausland. Da seine Eltern aber sehr arm sind, hätten sie nie die dafür entstehenden Kosten bezahlen können. Deshalb erklärte sich die BILD-Hilfsorganisation 2003 bereit, den Eingriff am Deutschen Herzzentrum Berlin zu bezahlen

Nun sind seit der erfolgreichen Operation schon einige Jahre vergangen und Edmon geht es gut. Er befindet sich in regelmäßiger ärztlicher Behandlung bzw. Kontrolluntersuchung. Sein behandelnder Kardiologe empfiehlt nun dringend eine genauere Nachsorgeuntersuchung im Herzzentrum in Berlin, da hier die Möglichkeiten wesentlich genauer und aufschlussreicher sind.

Da Edmons Familie drei Kinder versorgen muss und nur über ein geringes Einkommen verfügt, erklärte sich „Ein Herz für Kinder“ erneut bereit, die entstehenden Kosten zu übernehmen.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH