Woran leidet Egor?

Der kleine Egor (6) ist traurig und verzweifelt. So gerne würde er sein, wie andere Kinder in seinem Alter – spielen und Freude haben. Doch der Junge aus Russland ist ständig krank, verbringt mehr Zeit in Kliniken als zu Hause. Woran leidet Egor?

Die Ärzte in seiner Heimat wissen nicht weiter, sie kommen trotz dutzender Untersuchungen nicht der Ursache für Egors Leiden auf den Grund. Und schlimmer noch: Deshalb können sie auch keine Therapie einleiten, die die Leiden des Jungen lindern könnte.

Im Alter von 2 Monaten erkrankte Egor an doppelseitiger Lungenentzündung. Sein Zustand war so schwer, dass er Fieberkrämpfe bekam. Infolgedessen musste er auf der Intensivstation beobachtet werden, wo er über 6 Tage künstlich beatmet wurde.

Dabei stellten die Ärzte fest, dass der Junge auch organische Schäden des zentralen Nervensystems und psychomotorische Entwicklungsverzögerungen zeigt.

Doch der Leidensweg von Egor ist damit noch nicht zu Ende: Im April 2011 bekam Egor eine akute respiratorische Virusinfektion, in deren Folge er an einer virusbedingten Enzephalitis (Hirnentzündung) erkrankte.

Nach allen durchgeführten Untersuchungen und Behandlungen in Sankt Petersburg ist der Zustand von Egor gegenwärtig nicht stabil und trotz allem ist die genaue Diagnose ist nicht bekannt. Physisch ist Egor sehr schwach, er bewegt sich schlecht, kann nur sehr langsam laufen. Er klagt regelmäßig über Schmerzen in beiden Beinen.

Vermutet wird, dass er an einer Muskelatrophie leidet. Da die diagnostischen Möglichkeiten für derartige Erkrankungen aber in Russland mehr als begrenzt sind, empfahlen die Ärzte Olga (31) ihren Sohn im Ausland untersuchen zu lassen, damit endlich eine Behandlung eingeleitet werden kann, die Egor hilft.

Die Mutter wendet sich in letzter Verzweiflung an „Ein Herz für Kinder“, denn sie hat kein Geld, um ihrem Sohn die Untersuchung an der Charité Berlin ermöglichen zu können.

Die BILD-Hilfsorgansation übernimmt einen Großteil der Kosten und die Hoffnungen sind nun groß, das Egor in Berlin endlich gesund werden kann.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH