Eine neue Niere hat Bohdan gerettet

Der kleine Bohdan drohte an Nierenversagen zu sterben, schon als Baby musste der heute Zweijährige an die Dialyse

Jeder Kindergeburtstag ist etwas besonderes. Und er wird zu einer richtigen Sensation, wenn das Kind totkrank ist – und nicht klar ist, ob der nächste Geburtstag überhaupt noch gefeiert werden kann.

Rückblick: Bohdan kam mit einer chronischen Nierenerkrankung, einer sogenannten Hydronephrose, in der Ukraine zur Welt. Schon als Baby musste er regelmäßig an die Dialyse. In Bohdans Heimat gab es keine Hilfe für den Jungen.

Bohdan mit Schirmmütze und Latzhose  Foto: privat

Dann die große Hoffnung in Italien: In der Kinderklinik Bambino Gesu gab es eine auf Bohdan passende Spenderniere. Das Problem: der Eingriff sollte knapp 100 000 Euro kosten. Eine Summe, die für die vierköpfige Familie mit einem Monatseinkommen von 275 Euro pro Monat unerreichbar schien.

Doch die Eltern gaben ihren Jungen nicht auf, sie starteten einen Spendenaufruf im Internet. Baten im Freundes- und Bekanntenkreis um Unterstützung.

Auch BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“ beteiligte sich an den Operations-Kosten, um Bohdans Leben zu retten.

Und heute? Bohdan hat gerade seinen zweiten Geburtstag gefeiert! Glücklich und geheilt. Er wird normal aufwachsen können, ohne Dialyse. Und ohne Angst seinen nächsten Geburtstag nicht mehr zu erleben.

Voller Lebensfreude: Bohdan probiert seine Torte

 

Ein Herz für Kinder

BILD hilft e.V. - "Ein Herz für Kinder"
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH