Wenigstens ein Auge konnte gerettet werden

Elina ist gerade erst 6 Monate alt, doch sie kämpft schon gegen den Tod.

Ihre Mutter Regina (29) bemerkte vor wenigen Wochen merkwürdige Punkte in der Pupille und suchte besorgt einen Kinderarzt auf. Nach mehreren Untersuchungen stand die Horror-Diagnose fest: Retionoblastom.

Leider war der Krebs auf dem linken Auge bereits soweit fortgeschritten, dass keine Hoffnung auf Rettung besteht.

Da die Behandlung onkologischer Erkrankungen in Russland noch nicht auf dem neuesten Stand ist, beschlossen Elinas Eltern, Hilfe bei Spezialisten an der Berliner Charité zu suchen.

In Deutschland wurde die Diagnose bestätigt und zu einer schnellen Entfernung des linken Auges geraten. Die Kosten für die OP kann die Familie allerdings unter keinen Umständen allein aufbringen. Sie konnten gerade genug Geld zusammentragen, um die Reisekosten zu bezahlen.

Verzweifelt wendet sich Regina an „Ein Herz für Kinder“: „Bitte helfen Sie uns, das Leben unserer Tochter zu retten.“

Die BILD-Hilfsorganisation reagiert sofort und übernimmt die Kosten für die Operation. So konnte wenigstens das rechte Augenlicht von Elina gerettet und eine Ausbreitung der bösartigen Krankheit verhindert werden.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH