Zwei Jahre Kampf gegen den Krebs

Elizabeta (4) aus Russland ist noch so klein, doch tapfer wie eine Große kämpft sie seit fast zwei Jahren gegen den Tod.

Das Mädchen leidet an einem Ewing-Sarkom der linken Thoraxwand. Da es in ihrer Heimat bei so lebensbedrohlichen Erkrankungen noch keine Behandlungsmöglichkeiten nach modernstem Standard gibt, entschlossen sich die Eltern sofort, Hilfe im Ausland zu suchen.

Seit 2009 wird das Kind im Asklepios Klinikum Sankt Augustin therapiert. Hier konnte der Tumor nach erfolgreicher Chemotherapie komplett entfernt werden. Fast ein Jahr lang war Elizabeta tumorfrei, im August wurde jedoch bei einer Nachuntersuchung eine Metastase in der Lunge gefunden.

Bislang konnte die Familie sämtliche Kosten für die Behandlung aus eigenen Mitteln aufbringen. Der erneute Krebsrückfall, der eine Fortsetzung der Chemotherapie notwendig macht, stellt die Eltern allerdings vor ein großes finanzielles Problem. Sie haben kein Geld mehr, um ihrer Tochter die Chance zu schenken, wieder ganz gesund zu werden.

Nach Ansicht der Ärzte hätte das Mädchen gute Heilungschancen, denn der Tumor spricht bisher gut auf die Chemotherapie an. „Ein Herz für Kinder“ steht der Familie und dem tapferen Mädchen in dieser so schwierigen Situation helfend zur Seite und übernimmt einen Teil der zu erwartenden Behandlungskosten. Allerdings fehlen noch rund 45 000 Euro, von denen das Lebens Elizabetas abhängt. Die Eltern hoffen, dass sich schnell weitere Spender finden, die dem kleinen, zarten Mädchen die Chance schenken, den Krebs zu besiegen.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH