Sie kämpft seit einem Jahr gegen den Krebs

Müde, vom Krebskampft gezeichnet liegt Elizaveta (15) in ihrem Krankenzimmer. Ihr Blick ist ernst und traurig. Zermürbende, anstrengende Monate liegen hinter ihr, in denen ihr Leben in größter Gefahr war. Doch jetzt gibt es Hoffnung.

Im August 2011 fanden Ärzte in Moskau bei ihr einen großen Tumor im Becken, nachdem sie zuvor immer wieder unter starken Schmerzen litt. Die russischen Ärzte begannen sofort mit einer Chemotherapie, da das Osteosarkom bereits einen großen Umfang hatte. Doch leider schlug die Behandlung nicht wie gehofft an. Grund: Den meisten russischen Kliniken fehlt es an modernen medizinischen Geräten, wichtigen Medikamenten, die für eine erfolgreiche Krebtherapie notwendig sind.

Um nicht weitere wertvolle Zeit zu verlieren, entschloss sich Vladimir (51), seine Tochter in München behandeln zu lassen. Hier wurde im April 2012 eine Proton Therapy gestartet. Der Tumor konnte dadurch erheblich verkleinert werden, sodass nun die Chance gegeben war, den Tumor operativ zu entfernen.

Während der OP im Klinikum der Universität München erlitt Elizaveta einen Schock und es kam zu einem Herz-Kreislauf-Stillstand. Sie konnte glücklicherweise erfolgreich reanimiert werden, uns trug keine Folgeschäden davon.

Die Ärzte sind mit dem Verlauf des Eingriffs sehr zufrieden. Der Tumor konnte restlos entfernt werden und Liza hat sich nach der Operation wieder recht schnell erholt. Inzwischen haben auch schon die Rehamaßnahmen begonnen, bei denen sich ebenfalls gute Fortschritte abzeichnen.

Um aber sicher zu stellen, dass auch alle Tumorzellen vernichtet werden, braucht Elizaveta noch eine abschließende Chemotherapie. Den Eltern ist durch alle Behandlungen zuvor nun aber das Geld ausgegangen. Sie können die Chemo nicht mher bezahlen.

Deshalb erklärte sich „Ein Herz für Kinder“ bereit, die Kosten zu übernehmen, damit Elizaveta nach ihrem monatelangen Kampf gegen den Krebs endlich ganz gesund wieder nach Hause fahren kann.

„Ein Herz für Kinder“

BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“
Spendenkonto 067 67 67
Deutsche Bank Hamburg | BLZ 200 700 00
IBAN DE60 2007 0000 0067 6767 00 | BIC DEUTDEHH